SVM-Frauen spielen 1-1 gegen SG 99 Andernach


 

Die Fußballerinnen des SV Meppen trennten sich am Sonntagnachmittag 1-1 Unentschieden gegen die SG 99 Andernach. Meppen vermochte trotz einer frühen Führung nicht an die Leistungen vergangener Wochen anzuknüpfen, die Gäste aus der Vulkaneifel präsentierten sich hingegen erwartet unangenehm und gewillt, dem Tabellenführer die erste Punkte vor heimischem Publikum abspenstig zu machen.

 

Bereits nach wenigen Minuten zeigten sich die Gäste vor dem Meppener Gehäuse und ließen früh wissen, dass sich nicht als Punktelieferant den Weg ins Emsland angetreten hatten. Dennoch war es der SV Meppen, der in der 7. Minute ein erstes entscheidendes Ausrufezeichen setzte, als Bianca Becker im eigenen Stadion einen Konter zur 1-0 Führung nutzte. Trotz der frühen Führung gelang des den Gastgeberinnen nicht, der Begegnung einen eigenen Stempel aufzudrücken. Andernach blieb unangenehm, das Spiel wirkte daraufhin oftmals zerfahren. Die „Bäckermädchen“ blieben ihrer Linie treu und hatten in der 25. Minute durch Julia Schermuly die beste Chance zum Ausgleich, scheiterten aber am Außenpfosten.

 

Ohne weitere Höhepunkte ging es in die Halbzeit und auch die zweiten fünfundvierzig Minuten blieben zunächst ohne Highlights. Das Spiel zwischen den Strafräumen hatte bisweilen wenig für Fußballästheten zu liefern. Erst in der Schlussphase gewann die Partie noch einmal an Action. Andernach drängte auf den Ausgleich, Meppen klärte im eigenen Sechzehner zunächst mehrfach, „Lissy“ Weiss „kratzte“ den Ball gar von der Linie, doch gelang es nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Kathrin Schermuly gelang schließlich ein ansehnlicher Schlenzer über SVM-Keeperin Vanessa Fischer hinweg ins lange Eck zum letztlich auch verdienten Ausgleich (86. Min.). Die letzten Minuten wurden daraufhin noch einmal etwas hektisch, da beide Teams nunmehr den Drang nach einem weiteren Treffer verspürten. Es blieb aber schlussendlich bei der Punkteteilung.

Struktur_Dots_Grunge_blau.png