SVM-Frauen unterliegen in Essen


Foto: Michael Gohl/SGS Essen


Der 17. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga endete für die SVM-Frauen mit einer 1-3 Auswärtsniederlage.


Analog zum Hinspiel behielt die SGS Essen nach neunzig Minuten die Oberhand. Nicht weil der Gastgeber das deutlich bessere, jedoch das abgeklärtere Team war. Im Kampf um den Klassenerhalt hingegen ist die Situation gegenüber den Teams aus Sand und Duisburg unverändert.

Nicht ohne eigene Ambitionen sind die Fußballerinnen des SV Meppen am 17. Spieltag an die Essener Hafenstraße gefahren. Nach den Märzerfolgen mit dem Punktgewinn bei Eintracht Frankfurt und dem Heimsieg gegen den SV Werder Bremen, sollte auch der Monat April einen erfolgreichen sportlichen Anfang nehmen.


Und Meppen begann die Begegnung durchaus verheißungsvoll. Ersten ansehnlichen Offensivakzenten folgte in der 20. Spielminute der Führungstreffer durch Bianca Becker. Die sich im Spielaufbau befindliche SGS Essen verlor den Ball noch in der eigenen Hälfte an die 23-Jährige, die daraufhin an Freund und Feind vorbei zur Führung vollendete. Becker, ansonsten eher defensiv orientiert, erzielte damit bereits ihren zweiten Bundesligatreffer in Folge. Nicht unverdient, denn Meppen bot vor allem in der ersten Hälfte ein gutes und taktisch diszipliniertes Spiel und ließ den Gastgebern kaum Entfaltungsmöglichke