Magdeburger FFC fordert SVM-Frauen im DFB-Pokal


Lange Zeit waren der Magdeburger FFC und der SV Meppen Weggefährten in der 2. Frauen-Bundesliga. Doch inzwischen ist es mehr als sechs Jahre her, dass sich die Wege der beiden Teams kreuzten. Am Sonntag nun ist es wieder soweit. Beide Mannschaften treffen in der ersten DFB-Pokalrunde der Frauen aufeinander.


Die Entwicklung der beiden Kontrahenten war in den vergangenen Jahren gegensätzlich. Seit 2011, dem Übergang der Frauenfußballabteilung des SV Victoria Gersten hin zum SV Meppen, trafen Magdeburg und der SVM in vier Spielzeiten insgesamt achtmal aufeinander. Vier SVM-Siegen stehen zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. Letztmalig gelang im März 2015 ein 1-0 Erfolg nach Tor von Franziska Gieseke.


Anschließend trennten sich die Wege: Magdeburg, in dieser Saison noch ohne Pflichtspiel, misst sich seither in der Frauen-Regionalliga Nordost.

Meppen hingegen hat die Pflichtspielzeit bereits wieder eröffnet und ist mit einem überzeugenden 5-0 Erfolg gegen den SV 07 Elversberg in die Saison gestartet. Trainer Theodoros Dedes war ob des Auftretens seiner Mannschaft durchaus positiv gestimmt, erwartet von seinem Team jetzt auch im Pokal daran anzuknüpfen, um der Favoritenrolle gerecht zu werden.

Der Anpfiff der Begegnung erfolgt am Sonntag, 22. August um 12 Uhr

<