top of page

Ausverkauftes Emsland-Derby!


Ausverkauftes Emsland-Derby! Muss man noch mehr dazu sagen? Am Samstag (14 Uhr) geht es zwischen dem SC Spelle-Venhaus und dem SV Meppen im Getränke-Hoffmann-Stadion rund. Der SVM hat nach der 2:4-Niederlage beim TSV Havelse einige weitere Verletzte zu beklagen, geht in Spelle aber trotzdem voll auf Sieg!


„Es erwartet uns ein sehr, sehr intensives Spiel. Wir spüren schon die ganze Woche, wie groß die Vorfreude ist“, berichtet SVM-Trainer Adrian Alipour. „Wir sollten uns nicht von der Tabellensituation blenden lassen. So ein Duell geht eher in die Kategorie Pokalcharakter, weil beide an einem guten Tag gewinnen können. Unsere Aufgabe ist es, maximal konzentriert, fokussiert und mit ganz viel Spannung in die Partie zu gehen, um die drei Punkte mitzunehmen.“


Mit sieben Punkten aus zwölf Spielen steht der SCSV auf dem vorletzten Tabellenrang. Doch das Team von Trainer Hanjo Vocks hat als Aufsteiger bisher oft genug bewiesen, dass es auf Augenhöhe mit den Gegnern in der Regionalliga Nord ist. Zuletzt setzte es allerdings eine 2:7-Niederlage beim VfB Oldenburg. Aufpassen heißt es auf die Offensivkräfte Jip Kemna (5 Tore) und Steffen Wranik (4 Tore). Mit Janik Jesgarzewski hat Spelle einen guten alten Bekannten in den eigenen Reihen.


Beim SV Meppen fällt Defensivakteur Luis Sprekelmeyer mit einer Hüftzerrung aus. Bruno Soares hat sich beim Spiel in Havelse einen Muskelfaserriss zugezogen. Tim Möller fehlt weiterhin wegen einer Fußverletzung. Jonas Fedl und Niclas Wessels befinden sich weiterhin in der Reha und machen Fortschritte.

Comments


bottom of page