top of page

Aufgabe schwerer als auf dem Papier


Am vergangenen Sonntag stürzten die Fußball-Frauen des SV Meppen Zweitliga-Spitzenreiter SC Sand. Eine Woche später (Sonntag, 11 Uhr) will das Team von Cheftrainerin Carin Bakhuis in der heimischen Hänsch-Arena nachlegen. Doch die Aufgabe gegen die 2. Mannschaft des FC Bayern München ist weitaus schwerer als sie auf dem Papier erscheint.


Beim zuvor unbesiegten SC Sand ließ der SVM in der Vorwoche durch den späten 2:1-Sieg aufhorchen. Umso bemerkenswerter war der zweite Auswärtssieg der laufenden Spielzeit, weil neben Kapitänin Sarah Schulte mit Nina Rolfes, Nina Zimmer, Marleen Kropp oder Isabella Jaron weitere potenzielle Stammspielerinnen ersetzt werden mussten.


Eine Woche später hat sich die Verletzungssituation nicht wesentlich verändert. Defensivspezialistin Jenske Steenwijk ist zwar wieder im Mannschaftstraining, ein Einsatz am Sonntag kommt aber wohl zu früh. Carin Bakhuis will die Ausfälle indes gar nicht zum Thema machen. Stattdessen sprechen die Niederländerin und ihr Trainerteam mehr über die intensiven Einheiten dieser Woche. „Die Mannschaft hat gut gearbeitet und mitgezogen“, registrierte Torwarttrainer und SVM-Legende Marcus Antczak.


Mit der Zweitvertretung des Champions-League-Teilnehmers aus München ist ein Team zu Gast im Emsland, das nach sieben Spieltagen erst fünf Zähler auf dem Konto hat und zuletzt fünfmal sieglos blieb. Doch Trainerin Clara Schöne verfügt über eine junge Truppe mit viel Entwicklungspotenzial. Zudem waren die vier letzten Niederlagen allesamt knapp.


Beim letzten Aufeinandertreffen in Meppen hatten die Gastgeberinnen das bessere Ende für sich. In der Aufstiegssaison 2021/22 besiegte der SVM die jungen Bayern mit 3:0 – durch einen „Doppelpack“ der heutigen Duisburgerin Alexandra Emmerling sowie einen Treffer durch Linda Preuß.

Opmerkingen


bottom of page