top of page

Zu viele Fehler: SV-Meppen-Frauen verpatzen Generalprobe

Die Zweitliga-Fußballerinnen des SV Meppen haben die Generalprobe acht Tage vor dem Liga-Start verloren. Die Emsländerinnen unterlagen beim niederländischen Erstligisten SC Heerenveen 0:4 (0:3).


„Das war gerecht“, erklärt Trainerin Carin Bakhuis. Nach ihrer Einschätzung hatte der Gast etwa 70 Prozent Ballbesitz. „Aber wir sind in Konter gelaufen. Gleich dreimal hintereineinander.“ Das war auch der Pausenstand. Kornelia Grosicka musste frühzeitig ausgewechselt werden. Sie hatte Schmerzen am Fuß. Dafür kam Jenske Steenwijk.


Mit einem Systemwechsel begann der SVM in der zweiten Halbzeit besser. Die Emsländerinnen hatten nicht mehr so viele Ideen und Möglichkeiten nach vorn, standen aber in der Defensive sicherer. Mit einem misslungenen Rückpass auf die Torhüterin leiteten sie selbst das 0:4 ein. „Es bleibt noch genug zu tun. Ärgerlich, dass wir das wichtige Testspiel 0:4 verloren haben“, sagte Bakhuis.


Co-Trainerin Katharina Börger stellte fest, dass die Emsländerinnen sich natürlich ein anderes Ergebnis gewünscht hätten. Jetzt bleibt noch etwas Zeit zur Vorbereitung auf dem Ligaauftakt am Sonntag, 20. August, um 14 Uhr in der Hänsch-Arena. Gegner ist Turbine Potsdam. Beide Kontrahentinnen sind im Sommer aus der Bundesliga abgestiegen.

bottom of page