Weiter Stärken ausspielen!


Am Sonntag (31. Oktober, 13 Uhr) empfängt der SV Meppen den Tabellennachbarn Türkgücü München. Nach dem starken Auswärtssieg in Wiesbaden geht unser Team mit viel Selbstbewusstsein in die Partie und will vor den Fans in der Hänsch-Arena den nächsten Heimsieg sichern.

Der SVM hat am vergangenen Samstag das Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden mit 4:3 (2:1) gewonnen. Unser Team zeigte in einer spektakulären Partie viel Moral und eine starke Mannschaftsleistung. Cheftrainer Rico Schmitt freute sich über drei verdiente Punkte: „Wir sind überglücklich. Am Anfang hatten wir noch einige Probleme mit der Zuordnung. Wir haben aber nach dem Rückstand insgesamt ein starkes Comeback gezeigt. Es war ein typisches Drittligaspiel mit viel Leidenschaft und großartigen Highlights. Die Mannschaft hat heute wieder gezeigt, was in ihr steckt. Die Partie spricht für die Moral. Insgesamt war es ein mutiger, sehr guter Auftritt. Kompliment an meine Mannschaft!“ Begeistert ist Rico Schmitt ebenfalls über das erste Saisontor Serhat Koruk: „Das freut mich besonders für ihn. Eiskalter Engel! Klasse!“ Luka Tankulic, eigentlich Stamm-Elfmeterschütze, hatte unserer Nummer 9 den Vorzug gelassen – Serhat bedankte sich mit einem sicher verwandelten Elfmeter.

Wir gehen als Tabellenelfter in die kommende Partie. Nach 13 Spieltagen stehen 18 Punkte zu Buche. Nun empfängt der SVM den Tabellennachbarn Türkgücü München in der Hänsch Arena Meppen. Die Münchner wussten in der letzten Partie gegen die Würzburger Kickers nicht zu überzeugen. Über die 90 Minuten war Würzburg das aktivere und bissigere Team. Türkgücü musste sich mit 1:2 geschlagen geben. Der Anschlusstreffer fiel dabei erst in den Schlussminuten. Somit finden sich die Münchner in der Tabelle mit 18 Punkten einen Platz hinter dem SVM wieder.