SVM-Frauen zu Gast beim FC Bayern München



„Wollen respektvolles Ergebnis einfahren“


Es kommt einer Begegnung David gegen Goliath gleich, dennoch fahren die SVM-Frauen zum Auftakt in das Pflichtspieljahr 2021 mit großer Vorfreude zum aktuellen Tabellenführer der FLYERALARM Frauen-Bundesliga und Titelaspiranten FC Bayern München.

Gut sieben Wochen nach dem 0-0 gegen den MSV Duisburg geht das Abenteuer Bundesliga damit für den SV Meppen weiter. Die aktuelle tabellarische Situation - über dem „Strich“ - ist gleichbedeutend mit der Zielsetzung zum Saisonende. Der FC Bayern, in dieser Saison bisher verlustpunktfrei und mit lediglich einem Gegentreffer aus bisher 12 Spielen, ist derzeit das Maß aller Dinge. Eine hohe Hürde, die das Team somit in München zu nehmen hat und doch oder vielleicht auch gerade deshalb freuen sich Verantwortliche und Mannschaft auf den Vergleich auf dem Bayern-Campus.


Live bei MAGENTA SPORT (Sonntag, 07.02. - 14 Uhr)


Mit einer 0-3 Niederlage endete das Hinspiel Anfang November. Einer vielleicht zu respektvollen ersten Hälfte folgten leidenschaftliche weitere fünfundvierzig Minuten, die die Begegnung damit dennoch zu einem nicht unzufriedenstellenden Ereignis machte. Womöglich nicht zuletzt auch aus dieser Begegnung heraus lobt FCB-Coach Jens Scheuer den SVM als „hervorragend organisiert und alles andere, als ein typischer Aufsteiger.“

Die Vorzeichen aber bleiben klar, „der FCB wird schon die größeren Spielanteile haben, aber wir wollen mutig agieren, auch mit Blick auf die kommenden Spiele und gehen mit dem Anspruch in die Begegnung ein respektvolles Ergebnis einzufahren“, so SVM-Trainer Theo Dedes.


Das SVM-Trainerteam kann mit Ausnahme von Alexandra Emmerling und den Langzeitverletzten Nina Kossen und Mara Winter auf den gesamten Kader zurückgreifen. Nach langer Rekonvaleszenz ist Lynn Gismann wieder in den Kader des SVM zurückgekehrt und steht damit bereit für ihr Bundesliga-Debüt.