top of page

SVM-Frauen vor Herkulesaufgabe Wolfsburg


Zum Jahresabschluss gastieren die Fußballerinnen des SV Meppen am Sonntag beim Deutschen Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg. Eine mehr als große Hürde für den emsländischen Aufsteiger, der die Begegnung beim aktuellen Tabellenführer und UEFA Women´s Champions League-Teilnehmer dennoch voller Vorfreude angeht.


Es ist die letzte Begegnung für den SV Meppen in diesem Kalenderjahr, welches geprägt war vom zweiten Aufstieg in die FYLERALARM Frauen-Bundesliga und einer aus Vereinssicht bisher hervorragenden Hinrunde. „Wir freuen uns daher auch auf die Begegnung in Wolfsburg“, erklärt Meppens Spielführerin Lisa-Marie Weiss, die um die sportliche Herausforderung weiß, die am Sonntag auf die Mannschaft zukommen wird. „Aber genau dafür haben wir immer gekämpft, uns mit den Topteams messen zu dürfen, daher freuen wir uns auf dieses Spiel“, ergänzt die 25-Jährige.


Meppen fährt mit der Empfehlung des jüngsten 1-0 Erfolges gegen den 1.FC Köln nach Wolfsburg. Der VfL hingegen glänzt nicht nur als souveräner Tabellenführer der FFBL mit der Maximalausbeute von 27 Punkten aus neun Spielen, die Mannschaft von Tommy Stroot führt nach einem 4-2 Erfolg über den AS Rom am Donnerstagabend auch die Gruppe B ihrer Champions League-Gruppe an und hat sich mit dem Erfolg bereits sicher für das Viertelfinale qualifiziert.


Während der SV Meppen in Anschluss an die Begegnung in die wohlverdiente Winterpause geht (die Vorbereitung auf die Rückrunde startet am 04. Januar), hat der VfL Wolfsburg am 16. und 22. Dezember noch die letzten beiden Champions League-Spieltage gegen Prag und beim SKN St. Pölten zu bestreiten.


Comments


bottom of page