SVM-Frauen reisen zum Top-Spiel nach Leipzig


Die 2. Frauen-Bundesliga zieht unaufhaltsam ihre Kreise. Im Zuge des 18. Spieltags haben die SVM-Frauen dabei zum Top-Spiel bei RB Leipzig anzutreten. Nach der jüngsten Niederlage will Meppen Wiedergutmachung betreiben. Beide Mannschaften haben zu Beginn der Rückrunde mit Konstanz und Ergebnissen zu kämpfen. Der Ausgang des Spiels kann für beide Teams dennoch richtungsweisende Bedeutung haben.


Die Niederlage gegen Henstedt-Ulzburg war nicht eingeplant. Sie machte ferner die Möglichkeit zunichte, sich in der Tabelle weiter abzusetzen. Dennoch werden sich die Fußballerinnen des SV Meppen auf ihrem Weg nicht beirren lassen. „Die Niederlage war sicherlich vermeidbar“, weiß auch Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger. „Es wäre jedoch falsch, sich ausschließlich vom jüngsten Ergebnis leiten zu lassen. Die Saison ist 17 Spieltage alt, seit 17 Spieltagen stehen wir an der Tabellenspitze. Auch das ist Teil der Wahrheit und dieser Teil erfüllt uns mit Stolz und spiegelt die Qualität unserer Mannschaft wider. Eben jene Qualität werden wir am Sonntag wieder auf den Platz bringen, um erfolgreich zu sein.“


Für Leipzig wiederum ist ein eigener Erfolg schon fast Pflicht, um den Anschluss an die Aufstiegsplät