SVM-Frauen punkten gegen Hoffenheim II dreifach


Mit einem 1-0 Heimspielerfolg gegen die TSG Hoffenheim II haben die SVM-Frauen am 21. Spieltag ihren fünfzehnten Saisonsieg eingefahren. Die ebenfalls siegreichen Verfolger aus Duisburg, Leipzig und Nürnberg konnten somit auf Distanz gehalten werden.


Der Erfolg gegen den Bundesliganachwuchs der TSG war verdient, auch wenn der Treffer erst in der 90. Spielminute zustande kam. Isabella Jaron setzte sich energisch auf der linken Seite durch und traf aus spitzem Winkel und mit Unterstützung des Innenpfosten zum vielumjubelten Erfolg. „Ich musste kurz überlegen, ob ich versuche den Ball noch einmal quer auf Agnieszka Winczo zu legen, aber mit der Entscheidung „Augen zu und durch“ bin ich dann letztendlich ganz gut gefahren“, schmunzelte die 20-Jährige nach ihrem neunten Saisontreffer.


Dabei hatte der Gastgeber gute Gelegenheiten ausgelassen, das Spiel bereits früher für sich zu entscheiden. Meppens Sturmreihen scheiterten bereits in der ersten Hälfte mehrfach aus äußerst aussichtsreichen Positionen. Auch in Halbzeit zwei sollte es zunächst nichts werden mit dem Führungstreffer. Hoffenheims Torfrau Lina von Schrader vereitelte Meppener Torerfolge, auch unter Zuhilfenahme des Querbalkens bzw. scheiterte der Gastgeber an der vielbeinigen Abwehr der TSG.


Die zunehmende Spieldauer ließ das Meppener Spiel vereinzelt etwas hektisch anmuten, aber Einsatzwille und Überzeugung stimmten, so dass ein weiterer wichtiger Erfolg im Kampf um die Tabellenspitze eingefahren werden konnte. Denn auch auf den übrigen Plätzen fielen die Entscheidungen zu Gunsten der Topteams aus. RB Leipzig gewann wenige Tage nach der Niederlage im Nachholspiel bei der SG 99 Andernach am Sonntag mit 3-0 beim SV Elversberg, der MSV Duisburg setzte sich mit 2-0 bei BV Bor. Bocholt durch und auch der Aufsteiger aus Nürnberg hält nach einem 4-3 Auswärtssieg beim FSV Gütersloh weiter Tuchfühlung.


Von den nun verbleibenden fünf Spieltagen bis zum Saisonende dürfen sich die SVM-Frauen noch dreimal vor heimischem Publikum empfehlen. Zunächst aber hat die Dedes-Elf am kommenden Sonntag (01. Mai) bei der Bundesligareserve des FC Bayern München zu bestehen. Eintracht Frankfurt II (08. Mai, Waldstadion) und der FSV Gütersloh (15. Mai, Hänsch-Arena) heißen dann die Gegner in Meppen.


Die Highlights: https://staige.tv/spiel/142393/highlight

Struktur_Dots_Grunge_blau.png