Start ins Trainingslager mit Neuzugang Anke Preuß


Nach ein paar Tagen der Erholung sind die Fußballerinnen des SV Meppen am heutigen Donnerstag in die finale Saisonvorbereitung gestartet. Bereits am Vormittag fanden sich die Spielerinnen im Hotel Aselager Mühle zu einem viertägigen Trainingslager ein. Mit dabei war auch Anke Preuß, die der SV Meppen mit dem heutigen Tag als weiteren Neuzugang präsentieren darf.


Die 28-Jährige hatte zuletzt bereits einige Tage beim Team verbracht und sich für ein Engagement beim SV Meppen empfehlen können. „Wir sind sehr zufrieden, dass wir mit Anke haben Einigung erzielen können. Wir haben uns entschlossen, auf der Torhüterposition noch einmal aktiv zu werden und haben mit ihr eine national, wie auch international erfahrene Spielerin verpflichten können“, so Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger.


Preuß, die in ihren Anfangsjahren auch für die U16-Juniorinnen und die U20-Frauen des DFB drei Länderspiele absolviert hat, ist in den Frauen-Bundesligen für den MSV Duisburg, die TSG Hoffenheim und anschließend bis

2016 für den 1.FFC Frankfurt aktiv

gewesen. 55 Spiele absolvierte die Torhüterin in den DFB-Ligen und Wettbewerben inklusive dreier Champions-League-Spiele für die Frankfurterinnen in der Spielzeit 2014/2015.


Ihr Weg führte sie anschließend ins

Ausland, zunächst zu Verona Calcio nach Italien, anschließend zum AFC Sunderland und von 2018 bis 2020 zu den Liverpool FC Women. Nach weiteren Stationen beim schwedischen Erstligisten Vittsjö GIK und bei UMF Selfoss in Island erfolgt nunmehr die Rückkehr nach Deutschland. „Nicht zu früh“, befindet Reisinger, „denn mit dem jetzt beginnenden Trainingslager ergibt sich eine gute Gelegenheit, das Team und unsere Gepflogenheiten intensiv kennenzulernen.“


Nach dem Trainingsauftakt Anfang Juli und den ersten Testspielen, u.a. gegen den niederländischen Meister FC Twente Enschede (0-2) und den Westfalenligisten SV Germania Hauenhorst (5-0) hatte das Trainerteam der Mannschaft noch einmal ein paar Tage frei gegeben. Mit dem nun beginnenden Trainingslager geht es in die „heiße“ Phase der Vorbereitung, welche Mannschaft und Verantwortliche auf die kommenden Aufgaben einschwören soll.


Das Trainingslager selbst findet seinen Abschluss am Sonntag (14 Uhr) gegen den letztjährigen Bundesligamitstreiter SV Werder Bremen. Am Wochenende drauf folgen die dann abschließenden Tests gegen den SC Heerenveen (Fr. 06.08. um 19 Uhr in Emmen) und den ATS Buntentor (So., 08.08. um 12 Uhr in Bremen/Buntentor).

Struktur_Dots_Grunge_blau.png