top of page

Starkes Signal: Christopher Schepp wechselt zum SV Meppen


 Das in der vergangenen Saison erfolgreiche Angriffs-Duo des SV Meppen ist wieder komplett. Denn Christopher Schepp, der bis zum Saisonende von Arminia Bielefeld ausgeliehen, wechselt fest zu den Blau-Weißen. „Ein Top-Stürmer“, erklärt der Sportliche Leiter David Vrzogic. „Das ist ein großes Signal an die Liga“, sagt Trainer Adrian Alipour.


Sturmpartner Marek Janssen, der sich bereits Ende Mai weiter an den SVM gebunden hat, erzielte in der vergangenen Saison in 33 Regionalliga-Partien 20 Tore und bereitete acht Treffer seiner Mitspieler vor. Zudem war er zweimal im Niedersachsenpokal erfolgreich. Schepp traf in 31 Punktspielen 18 Mal und verzeichnete neun Vorlagen. Gegen Meister Hannover 96 II, Holstein Kiel II und Teutonia Ottensen gelang ihm jeweils ein Doppelpack. Gemeinsam erzielten die beiden Angreifer etwas mehr als die Hälfte der SVM-Liga-Tore (74.).


„Schepp ist für die Regionalliga ein absoluter Unterschiedsspieler“, betont Alipour. „Er passt in unser Team. Ich bin froh, dass wir ihn in unseren Reihen haben und nicht gegen ihn spielen müssen.“ Zusammen mit Janssen sei er an fast 60 Toren beteiligt. „Ein absoluter Top-Wert. Wenn sie nicht selbst treffen, legen sie vor.“ Alipour freut sich riesig, dass der 24-jährige gebürtige Dammer wieder da ist. „Eigentlich war er nie richtig weg.“ Aber in der ersten Vorbereitungswoche habe er schon gemerkt, dass der Stürmer fehle.


Vrzogic hat ständig Kontakt gehalten zu Schepp, der nach dem letzten Punktspiel gegen Ottensen offiziell verabschiedet wurde. „Wir sind immer im Gespräch geblieben. Wir haben ihm signalisiert, dass wir gern unseren Weg gemeinsam mit ihm fortsetzen würden. Ich freue mich, dass die Verpflichtung geklappt hat, und dass wir weiter auf einen so starken Stürmer bauen können.“ Der 1,92 Meter lange Angreifer, der im vergangenen August zum SVM gestoßen war, absolvierte 34 von 35 möglichen Pflichtspielen. Nur gegen Havelse fehlte er verletzt. „Er hat seinen Anteil an der erfolgreichen Saison 2023/24.“ Vrzogic dankte Arminia Bielefeld für die fairen Gespräche.


So ist Schepp am Dienstag bei seinem neuen Arbeitgeber SV Meppen gefordert, statt beim Trainingsauftakt des Drittligisten Bielefeld. Er sei guter Dinge gewesen, dass die Rückkehr klappt. Nach der Saison habe er stetig Kontakt gehalten zu vielen Mitspielern. „David Vrzogic und Adrian Alipour haben sich sehr um mich bemüht.“ Diese Wertschätzung ist dem Stürmer wichtig.



Als weiteren ausschlaggebenden Punkt für Meppen nennt „Scheppi“ das Zusammenspiel vorn mit Marek Janssen. „Das hat super geklappt. Ich bin überzeugt, dass es in der neuen Saison so gut weiterläuft.“ Zudem freue er sich auf die Fans und das Stadion. „Es hat Spaß gemacht, gemeinsam die Siege zu feiern.“

 

1 Kommentar

1 Comment


Einfach unbeschreiblich schön 🤩 jetzt noch Benjamins verpflichten der auch wichtig ist nach Seidels Abgang !!! Und ich würde Bruno Soares auch noch für ein weiteres Jahr verpflichten!!!

Like
bottom of page