„Starke kämpferische Leistung!“


Im ersten Drittligaspiel des Jahres 2021 gewinnt der SV Meppen mit leidenschaftlichem Einsatz gegen den 1. FC Saarbrücken mit 1:0 (1:0). Neben einer überzeugenden Mannschaftsleistung glänzte vor allem auch SVM-Torwart Erik Domaschke mit starken Paraden.


In der Startelf stand auch Neuzugang Tom Boere mit der Nummer 9. Der 28-jährige Stürmer hatte erst in dieser Woche seinen Vertrag beim SVM unterschrieben. Der gebürtige Niederländer kam vom Drittliga-Konkurrenten Türkgücü München.

Der 1. FC Saarbrücken kam besser ins Spiel. In der achten Minute startete der junge Minos Gouras sehenswert im Spurt von Strafraum zu Strafraum, und scheiterte dann an SVM-Keeper Erik Domaschke, der den Ball abwehren konnte. Nächste gefährliche Situation in der 15. Minute: Saarbrückens Jacob kam zentral zu Kopfball, der Ball ging knapp rechts am Kasten vorbei. In den ersten 30 Minuten hatten die Gäste aus dem Saarland insgesamt mehr von der Partie.


Schöner Spielzug des SVM aber dann in der 31. Minute: Über Piossek und Boure kam das Leder auf René Guder – seinen guten Schuss konnte Saarbrücken-Keeper Batz gerade noch zur Ecke abwehren. Hassan Amin brachte den folgenden Standard klasse herein und Lars Bünning stieg perfekt zum Kopfball hoch, um so die 1:0-Führung für den SVM zu erzielen (32.). Nur eine Minute später scheiterte Yannik Osee ebenfalls per Kopf nur knapp. Mit der 1:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.


Der SVM kam konzentriert aus der Kabine – ließ den Ball sicher durch die eigenen Reihen gehen und stand defensiv gut. Es blieb eine umkämpfte Drittliga-Partie auf tiefem Boden. Es blieb spannend. Gefahr in der 72. Minute: Saarbrückens Markus Mendler zirkelte einen Freistoß genau in das rechte Eck, aber SVM-Torwart Erik Domaschke glänzte in dieser Situation mit einer tollen Parade. In der 74. Minute wechselte SVM-Cheftrainer Torsten Frings zum ersten Mal: Für Valdet Rama kam Chris Hemlein ins Spiel. Die Defensive des SVM blieb diszipliniert und ließ Saarbrücken kaum gefährlich vor das Tor kommen. Markus Ballmert köpfte den Ball nach einem Freistoß an den Pfosten (80.) – beinahe die 2:0-Führung für unser Team.

Der blendend aufgelegte SVM-Keeper Erik Domaschke sorgte für das letzte Highlight der Partie, als er erneut einen Freistoß von Mendler entschärfte (87.). Am Ende gewinnt der SV Meppen diese intensiv umkämpfte Partie verdient und sichert sich weiter wichtige Punkte.

SVM-Cheftrainer Torsten Frings nach dem Spiel: „In den ersten zwanzig Minuten hatten wir Probleme, aber dann sind wir gut ins Spiel gekommen. Es war ein zäher Kampf auf schwerem Boden. Solche Spiele werden oft über Standards entschieden. Man hat gesehen, dass wir hart gearbeitet haben – defensiv wie offensiv. Es war ein tolles Kampfspiel meiner Mannschaft. Ab und zu hätte ich mir etwas mehr Ruhe gewünscht, dann hätte man vielleicht früher eine Entscheidung haben können. Erik Domaschke hat mehrfach sensationell gut gehalten. Auch mit Tom Boure bin ich sehr zufrieden. Er hat die Bälle festgemacht oder mit dem Kopf verlängert. Das er heute noch nicht mit vielen Torchancen glänzen konnte war klar – dafür ist Saarbrücken auch zu stark.“

Tore: 1:0 Bünning (32.)


SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Osée, Bünning, Amin - Egerer, Piossek (88. Al-Hazaimeh) - Guder, Tankulic (84. Evseev), Rama (75. Hemlein) - Boere

1. FC Saarbrücken: Batz - Breitenbach, Zellner, Uaferro, Barylla - Zeitz (74. Golley) - Jänicke (46. Günther-Schmidt), Kerber - Shipnoski, Gouras (68. Mendler) - Jacob


Zuschauer: wegen der Corona-Pandemie keine Zuschauer zugelassen

Verein

Teams

Rechtliches

Kontakt

SV Meppen 1912 e.V.

Lathener Str. 15A

49716 Meppen

©2020 SV Meppen 1912 e.V.