Stark gekämpft und gewonnen


Foto: W. Scholz


Der SV Meppen hat das wichtige Duell gegen die SpVgg Unterhaching mit 3:2 (2:2) gewonnen und sammelt damit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Bei eisigem Wind zeigte das Team von Cheftrainer Torsten Frings ein intensives, leidenschaftliches Spiel.


Torsten Frings wechselte nach dem 1:3 in Verl dreifach: Neuzugang Mike Bähre und Janik Jesgarzewski begannen anstelle von Marcus Piossek und Markus Ballmert. Außerdem ersetzte Jeron Al-Hazaimeh den gelb-gesperrten Hassan Amin auf der linken Verteidigerposition.


Beiden Mannschaften sah man gleich zu Beginn an, um was es hier ging. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt war Feuer in der Begegnung. Die Gäste aus Bayern begannen mit starkem Pressing und setzten sich schnell in der SVM-Hälfte fest. Aber auch unser Team kam mit Tempo in die gegnerische Hälfte. Dann in der sechsten Spielminute ein guter Konter der Hachinger: Den Abschluss konnte SVM-Keeper Erik Domaschke mit den Fingerspitzen zur Ecke abwehren. Nach einem Freistoß der Gäste landete nach Klärungsversuch der Ball bei Marseiler, der aus der Drehung draufhielt. Jeron Al-Hazaimeh und Erik Domaschke konnten in dieser Szene nicht klären – der 0:1-Rückstand nach zehn Spielminuten.


Der SVM hatte die passende Antwort schnell parat: Nach einem Angriff der Hachinger konterte der SVM und Chris Hemlein traf klasse aus spitzem Winkel zum 1:1-Ausgleich (17.). Und es ging rasant weiter: Tom Boere passte mustergültig in den Sechzehner auf Luka Tankulic, der vor dem Tor querlegte auf Janik Jesgarzeswki, der den Ball zum 2:1 über die Linie befördert (22.). In wenigen Minu