top of page

Standardtreffer beschert Meppen erfolgreichen Saisonstart


Die Fußballerinnen des SV Meppen sind am Sonntag erfolgreich in die neue Saison gestartet. Am ersten Spieltag gewann die Bakhuis-Elf vor heimischem Publikum mit 1-0 gegen den 1.FFC Turbine Potsdam. Toma Ihlenburg sorgte in der 86. Spielminute mit einem Kopfballtreffer für den Erfolg der Emsländerinnen.


Die vor 499 Zuschauern ausgetragene Begegnung begann erwartungsgemäß mit einem ersten Abtasten beider Mannschaften. Der SVM stand zu Beginn bewusst tief und ließdie Gäste bei sommerlichen Temperaturen in der Hänsch-Arena zunächst agieren, wusste aber in entscheidenden Momenten stets das Potsdamer Spiel zu stören und das Spielgeschehen zu kontrollieren.


Mit zunehmendem Verlauf der ersten Halbzeit zeigte der SV Meppen mehr Entschlossenheit und Zielstrebigkeit. Die am Sonntag stets agile Linda Preuß kam in der 19. Spielminute aussichtsreich zum Abschluss, auch die anschließende Ecke sowie weitere Standardsituationen sorgten für Gefahr im Potsdamer Strafraum. Trotzdem blieb es bis zur Halbzeitpause beim torlosen Unentschieden.

Die zweite Halbzeit begann mit einem besseren Auftritt von Turbine Potsdam, die mit frischem Elan aus der Kabine kamen.Ein Lattentreffer der Gäste sorgte in der 51. Minute für einen „Hallo-Wach-Effekt“, Meppen zeigte sich in der Folge wieder gut organisiert und widerstand den Angriffsbemühungen der Gäste.


Erneut war es Linda Preuß, die in der 61. Spielminute aussichtsreich an Turbines Torfrau Vanessa Fischer scheiterte. Beide Mannschaften mussten im Weiteren den sommerlichen Temperaturen Tribut zollen. Wechsel auf beiden Seiten nahmen der Begegnung etwas an Spielfluss, dennoch blieb das Bestreben auf den entscheidenden Treffer bei beiden Teams erkennbar.


Die gerade eingewechselte Marie Bleil hatte diesen in der 85. Minute auf dem Fuß, als sie sich aus der Entfernung ein Herz nahm. Fischer parierte jedoch ebenfalls stark und lenkte den Ball zur Ecke über den Querbalken. Selbige sorgte dann schließlich für die vielumjubelte Meppener Führung, als Toma Ihlenburg nach Ecke Preuß einen präzisen Kopfball aus kurzer Distanz ins Netz setzte.


In den verbleibenden Minuten versuchte Turbine Potsdam verzweifelt, den Ausgleich zu erzielen, aber die solide Abwehrarbeit des SV Meppen und der entschlossene Einsatz verhinderten jegliche Gefahr vor dem eigenen Tor.


Dieser Sieg zum Saisonstart war sicherlich eine ermutigende Leistung für den SV Meppen und ein wichtiger Schritt, um mit Selbstvertrauen in die kommenden Spiele zu gehen. Am nächsten Sonntag gastiert das Team bei der hochgehandelten SG 99 Andernach.

 

So spielte der SV Meppen:

Sieger – Weiss, Schulte, Ihlenburg – Zimmer, Steenwijk, Günnewig, Kossen (81. Min. Bleil), Preuß – Kardesler (63. Min. Bröring), Grosicka (90. Hoffmann)

コメント


bottom of page