top of page

Spätes Gegentor: Meppens U23 verliert Test in Spelle


„Das ist schon ärgerlich“, erklärt Trainer Tobias Bartels nach der 1:2-Niederlage (1:0) der U23 des SV Meppen beim Regionalligisten SC Spelle-Venhaus. Vor rund 150 Zuschauern kassierte der Oberligist das zweite Gegentor eine Minute vor dem Abpfiff.


Bartels sah auf dem Kunstrasenplatz zwei verschiedene Halbzeiten. In der ersten „waren wir mindestens gleichwertig, eher etwas überlegen. Wir waren im letzten Drittel gefährlicher.“ Doch der SVM verpasste es, beim ersten Test im neuen Jahr die Führung auszubauen.


Die erzielte Martin Raming-Freesen nach einer guten halben Stunde mit einem Schuss aus rund 17 Metern ins linke untere Eck. Der 27-jährige Torjäger hat gerade erst für die nächste Saison beim SVM zugesagt. „Ein gutes Omen“, hofft Bartels. Die erste gute Gegelegenheit hatte sein Team bereits nach knapp 20 Minuten. Aus etwa elf Metern schoss Daniel Benke den Ball über das Tor. Adrian Jusufi hatte gute Aktionen am Strafraum.


Im zweiten Durchgang wechselte der Gastgeber nahezu das komplette Team. Bartels veränderte seine Mannschaft erst später. „Damit ging Qualität unseres Spiels verloren“, lautet sein Fazit. Spelle sei aktiver geworden, habe seine Elf früher attackiert und mehr vom Spiel gehabt. „Dann wurde es eng.“


Den Ausgleich wertet der Coach „als Eigentor“. Ein Meppener Verteidiger habe den Ball einem Speller in die Füße gespielt. Die Chance ließ sich Tom Winnemöller nicht entgehen. „Super ärgerlich“ sei der späte Siegtreffer für den Gastgeber gewesen. Nach einem Schuss von Jan Popov landete der abgefälschte Ball im Meppener Netz.


In der Nachspielzeit hatte Gerrit Ideler die Chance zum Ausgleich. Er kam über rechts in den Strafraum, geriet aber dann ins Stolpern.

„Eine ärgerlich Niederlage“, urteilt Bartels,. „Ein Unentschieden wäre vielleicht gerechter gewesen.“

 

SC Spelle-Venhaus - SV Meppen II 2:1 (0:1)

SV Meppen II: Hörst - Wulkotte (75. Klaas), Hinnenkamp (63.Wolken), Siemoneit, Möllermann - Hebbelmann, Golkowski (63. Deters) - Kugland (75. Ideler), Benke (55. Husmann), Jusufi (55. Schallock) - Raming-Freesen (75. Lüllmann)


Tore: 0:1 Martin Raming-Freesen (33.), 1:1 Tom Winnemöller (77), 2:1 Jan Popov (89.).


bottom of page