Rollstuhlrampe aus Legosteinen für den SVM


Foto: (von links):

Freuen sich über die SVM-Legorampe: Walter Teckert (Behindertenbeauftragter der Stadt Meppen), Heiner Beckmann (SVM-Sportvorstand) Josi Hoetz („Unikate und Herzkleider“) und Christian Willenborg (Emsland Rolli Mobility)


Die Legorampe für den SV Meppen ist fertig! Das ist etwas ganz Besonderes: Die Hänsch-Arena Meppen hat eine Rollstuhlrampe aus Lego. Gebaut wurde sie von Rita Ebel aus Hanau, auch bekannt als „Die Lego Oma“. Die passionierte Lego-Bauerin ist selbst Rollstuhlfahrerin und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt mit Rampen aus Lego etwas besser befahrbar und gleichzeitig auch etwas bunter zu machen.


Initiiert wurde der Rampenbau in Meppen von Josi Hoetz, der Inhaberin von „Unikate und Herzkleider“. Durch Zufall wurde sie in einer Talkshow auf die wunderbare Arbeit der „Lego Oma“ aufmerksam und kam direkt auf den Gedanken, dass Meppen auch eine solche Rampe haben muss.