Rico Schmitt ist neuer Cheftrainer



Unser neuer Cheftrainer Rico Schmitt


Der SV Meppen hat den Cheftrainerposten neu besetzt: Rico Schmitt tritt die Nachfolge von Torsten Frings an, der am vergangenen Mittwoch beurlaubt wurde. Rico Schmitt unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Weiter unterstützt wird er vom Trainer- und Betreuerstab um Co-Trainer Mario Neumann.

Zuletzt war Rico Schmitt Cheftrainer beim Drittligisten FC Carl Zeiss Jena (Saison 2019/20). Dem in Karl-Marx-Stadt geborenen Fußballlehrer gelang in der Saison 2009/10 als Cheftrainer des FC Erzgebirge Aue der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Die Auer Mannschaft sorgte damals als Herbstmeister für Furore. Lange spielte der Club aus dem kleinsten Standort des deutschen Profifußballs 2010/2011 um den Aufstieg in die Bundesliga mit, am Ende erreichte das Team einen starken fünften Platz.

2013 trat Rico Schmitt als Trainer die Nachfolge von Arie van Lent bei Kickers Offenbach an und schaffte den Klassenerhalt in der 3. Liga. Der Lizenzentzug führte jedoch zum Zwangsabstieg. 2014/2015 holten die Kickers den Meistertitel der Regionalliga und spielten in der Relegation um den Aufstieg in die 3. Liga, mussten sich aber knapp dem 1. FC Magdeburg geschlagen geben. Schmitts Team wurde in dieser Zeit Hessenpokalsieger und erzielte Achtungserfolge im DFB-Pokal gegen Ingolstadt und Karlsruhe.