Niederlage in einem umkämpften Spiel


Der SV Meppen verliert das erste Heimspiel des neuen Jahres am Sonntag mit 1:3 (1:1) gegen den FSV Zwickau.Unser Team kassierte erneut ein frühes Gegentor. Am Ende eine sehr bittere Niederlage und ein schlechter Start in das neue Jahr.


Cheftrainer Rico Schmitt wechselte gegenüber der Niederlage in Kaiserslautern drei Mal: Bähre, Faßbender und Sukuta-Pasu begannen für Al-Hazaimeh (5. Gelbe Karte), Guder und Krüger. Mittelfeldspieler Willi Evseev erlitt am Freitag leider einen Achillessehnenriss. Keine drei Minuten waren gespielt als die Zwickauer auf der rechten Seite zu viel Platz hatten und Horn am zweiten Pfosten freistand und ungehindert zum 0:1 traf (2.). Ärgerlich. Wieder ein frühes Gegentor. Erste sehr gute Gelegenheit für den SVM in Minute acht: Nach einer scharfen Hereingabe von der rechten Außenbahn verpasste Richie Sukuta-Pasu den schnellen Ball nur denkbar knapp. Es war von Beginn an Tempo in der Partie. Unser Team drängte auf den schnellen Ausgleich.


Ganz knappe Kiste in der 24. Minute: Morgan Faßbender nahm den Ball sehenswert an der S