top of page

NFV-Pokal: SV Meppen behält die Nerven im Elfer-Krimi


Der SV Meppen gewinnt das Viertelfinale im NFV-Pokal gegen den SSV Jeddeloh mit 7:6 im Elfmeterschießen. In der Hänsch-Arena waren 3547 Zuschauer vor Ort.


Während in der ersten Viertelstunde beide Teams kaum nennenswerte Szenen produzierten, hatte Bruno Soares nach 17 Minuten die Führung auf dem Fuß. Nach einem Freistoß landete der Ball am zweiten Pfosten direkt vor dem Brasilianer, der aus kürzester Distanz nur das Außennetz traf. In der 28. Minute prallte ein langer Ball auf Marek Janssen vor die Füße von Jonathan Wensing. Seinen Schuss aus rund elf Metern parierte Gästekeeper Felix Bohe.


Besser machte es Janssen schließlich in der 40. Minute, der den Ball nach einem halbhohen Pass in den Strafraum von Yigit Karademir zur Führung über die Linie bugsierte. Nur zwei Zeigerumdrehungen später hatte Janssen das 2:0 auf dem Fuß, der sich auf der rechten Seite bis vor das Tor durchgespielt hatte. Seinen Schuss wehrte Bohe aber zur Ecke ab.


13 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Wensing auf 2:0. Luca Prasse hatte den Ball quer vor dem Sechzehner zu Wensing gepasst, der noch einen Gegenspieler stehen und anschließend Bohe keine Chance ließ.


Doch die Partie sollte damit nicht entschieden sein: Mit dem Gegenangriff holte Jeddeloh nach einem Foul von Daniel Haritonov einen Elfmeter heraus. Kasra Gawhilu (60.) verkürzte mit einem Schuss in die linke Ecke auf 2:1. In der 72. Minute glich Simon Brinkmann per Kopf für die Gäste aus Jeddeloh aus. In der 82. Minute wäre der SSV beinahe in Führung gegangen, doch Haritonov klärte einen Kopfball auf der Linie mit dem Fuß.


Nun musste die Entscheidung im Elfmeterschießen getroffen werden: Die Spannung hätte kaum größer sein können. Als Yigit Karademir schließlich den entscheidenden Elfer in die Maschen haute, kannte die Freude und die Erlösung in der Hänsch-Arena keine Grenzen mehr. Im Halbfinale des NFV-Pokals wartet nun der SV Drochtersen/Assel.



Aufstellung

Schmidt – Haritonov, Soares, van Looy, Möller, Karademir, Golkowski, Wensing (70. Spit), Janssen (81. Benke), Schepp (85. Eixler).

Bank: Pünt – Seidel, Siemoneit, Reinert, Klöpper, Holthaus.


Zuschauer: 3547


Tore: 1:0 Janssen (40.), 2:0 Wensing (58.), 2:1 Gawhilu (60.), 2:2 Brinkmann (72.)

Elfmeterschießen: 2:3 Hahn, van Looy vergibt, 2:4 Gnerlich, 3:4 Soares, Krolikowski vergibt, 4:4 Haritonov, 4:5 Brinkmann, 5:5 Eixler, 5:6 Gottschling, 6:6 Spit, von Aschwege vergibt, 7:6 Karademir.

Comments


bottom of page