Nach der Pause zu Gast in Hoffenheim



Drei Wochen Spielpause haben die SVM-Frauen hinter sich, wenn am Sonntag um 11 Uhr die Auswärtsbegegnung bei der TSG Hoffenheim II angepfiffen wird. DFB-Länderspiele und die Austragung des Achtelfinals im DFB-Pokal der Frauen hatten für die Unterbrechung gesorgt, die dem Meppener Trainerteam jedoch Gelegenheit gab, die Belastung mehr auszutarieren und den „Dauerläufern“ im Team mehr Entlastung zu Teil werden zu lassen. Nun geht es zurück in den Ligaalltag, der an diesem Wochenende Hoffenheim II, am kommenden Sonntag Bayern München II lautet.


Meppen geht als Tabellenführer in die Begegnung und will sich entsprechend präsentieren. Dabei weiß das Team um Coach Theodoros Dedes um die Ungewissheiten, die die Spiele gegen die Reserveteams der Bundesligisten mitbringen können. „Man weiß nie so genau, wer auflaufen wird“, erklärte der Trainer. Sicher ist aber, dass die Gastgeberinnen aufgrund der Abstellung von drei Spielerinnen zur U17-Juniorinnen-EM in Portugal ihr Team am Sonntag werden umstellen müssen.