top of page

„Legendenbecher“ sollen SVM-Frauenfußball unterstützen


Im Rahmen einer originellen Aktion können die Anhänger des SV Meppen am Samstag den Frauenfußball des Vereins unterstützen. Zum Heimspiel der Drittliga-Fußballer gegen den VfL Osnabrück werden erstmals „Legendenbecher“ verkauft.


Dahinter steckt eine Aktion des Fördervereins Frauenfußball im SV Meppen. Auf den Bechern wird das Konterfei von ehemaligen Fußballern des Vereins abgebildet sein, die sich in den vergangenen Jahrzehnten um den SVM verdient gemacht haben.


Den Auftakt macht Robert Thoben. Von 1984 bis 1999 trug der Ex-Stürmer das blau-weiße Trikot, stieg mit den Meppenern 1987 in die 2. Bundesliga auf und kickte mit dem Klub danach elf Jahre in Liga zwei. Mit 61 Treffern ist der mittlerweile 58-Jährige der Rekordtorschütze des Vereins in der zweithöchsten Spielklasse.


Die „Legendenbecher“ werden in limitierter Auflage und zum Teil vom „Mr. Übersteiger“ persönlich signiert zum Preis von 6,50 Euro angeboten: Vor der Begegnung im Fan-Shop sowie während des Derbys an zwei ausgewiesenen Getränkeständen unter der „Neuen“ Tribüne sowie in der Südkurve – dann auch „gefüllt“ zum Preis von 10 Euro.


Sämtliche Erlöse des Verkaufs der „Legendenbecher“ kommen dem Frauen-Fußball im SV Meppen zugute. Der Vorstand des Fördervereins plant bei einem erfolgreichen Auftakt der Aktion am Samstag weitere Becher aufzulegen, die andere Vereinslegenden abbilden.





Comments


bottom of page