Kämpfen für den Heimsieg


Am morgigen Samstag (24.10.2020, 14 Uhr) empfängt der SV Meppen in der heimischen Hänsch-Arena den 1. FC Kaiserslautern. Nach der bitteren 1:4-Niederlage am vergangenen Mittwoch ist der Druck hoch. Mit großem Kämpferherz soll der wichtige Heimsieg gelingen. Der NDR überträgt neben Magenta Sport das Spiel live im TV.


Am Mittwochabend (21.10.2020) verlor der SV Meppen das Auswärtsspiel in Halle mit 1:4. Eine ganz bittere Niederlage für das Team. SVM-Cheftrainer Torsten Frings nach der Partie: „Wir sind natürlich sehr enttäuscht, weil wir uns das ganz anders vorgestellt haben. Wir müssen viel besser verteidigen und die individuellen Fehler abstellen.“

Keine Frage, noch ist nichts verloren. Immerhin sind in der dritten Fußball-Liga erst sechs von 38 Spieltagen absolviert. Drei Punkte, 6:12 Tore, Tabellenplatz 19, kein guter Start und ein Hinweis, wie schwer es in der Liga wird. In der vorherigen Saison gelang am achten Spieltag zu Hause gegen Kaiserslautern ein furioses 6:1.


Morgen ist nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt eine höhere Zuschauerkapazität wegen der Corona-Lage nicht möglich. Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert liegt im Emsland bei deutlich über 50. So werden, wie gegen 1860 München und Viktoria Köln am Sonnabend nur 500 Zuschauer erlaubt sein.