top of page

Gute Stimmung beim SV Meppen!


Gute Stimmung beim SV Meppen! Nicht nur der 1:0-Erfolg gegen den Eimsbütteler TV hat das 0:2 wenige Tage zuvor beim VfB Oldenburg schnell vergessen gemacht. In der Truppe von Trainer Adrian Alipour herrscht derzeit insgesamt sehr gute Laune. „Das wollen wir am Sonntag beim FC St. Pauli II auch auf das Feld transportieren“ erklärt Alipour. Anstoß ist um 13.30 Uhr im Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt.

 

Meppens Coach geht „von einer spannenden Geschichte für uns aus. Nichtsdestotrotz haben wir auch gute Ansätze entdeckt, wie wir dem Gegner wehtun können. Wir bereiten uns sehr gut auf die Aufgabe vor. Wir sind gut drauf und haben eine gute Stimmung in der Mannschaft.“

 

Die Zweitvertretung des FC St. Pauli empfängt den SVM als Tabellennachbar, der aufgrund des besseren Torverhältnisses (15:9 Tore) einen Platz über den Emsländern (8:7 Tore) steht. Beide Mannschaften kommen derzeit auf neun Punkte. DasTeam von Trainer Elard Ostermann hat zudem ein Spiel mehr absolviert. Nach sieben Punkten aus den ersten drei Spielen folgten zwei Niederlagen gegen BW Lohne (0:1) und Phönix Lübeck (1:2). Sankt Pauli legte beim Spiel gegen Phönix erfolgreich Protest ein. Phönix setzte einen Spieler ein, der nicht auf dem Spielberichtsbogen stand. Das Spiel wurde im Nachgang mit 5:0 für Pauli gewertet.

Zuletzt spielten die Hamburger zweimal Remis (2:2 gegen Kilia Kiel und 1:1 beim TSV Havelse).

 

„Wir treffen auf einen lauf- und technisch starken Gegner. St. Pauli ist eine Mannschaft, die über eine wirklich gute Offensive verfügt. Sie haben ein sehr gutes Umschaltspiel. Es wird eine große Aufgabe für uns gegen den Ball zu arbeiten und die Räume dicht zu halten, um ihre Qualitäten von unserem Tor wegzuhalten“, kennt Alipour den Gegner.

 

Der SV Meppen kann weiterhin nicht auf die langzeitverletzten Jonas Fedl (Innenbandriss im rechten Kniegelenk), Niclas Wessels (Schienbeinbruch), Louis Gravemann (Reha nach Syndesmosebandverletzung) und Tobias Mißner (muskuläre Probleme) zurückgreifen.

 

Comments


bottom of page