top of page

Förderverein Frauenfußball begrüßt prominentes Mitglied


Über ein prominentes neues Mitglied darf sich der Förderverein Frauenfußball im SV Meppen freuen. Andrea Kötter, Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes Emsland und Abgeordnete des Niedersächsischen Landtages, trat dem Förderverein bei.


Ende 2018 gegründet, versucht der Förderverein durch Mitgliedsbeiträge, Spenden oder die Organisation von Aktionen wie aktuell dem Verkauf von SVM-„Legendenbechern“ den Mädchen- und Frauenfußball innerhalb des Vereins finanziell zu unterstützen.


Bei einem Besuch informierte sich die Politikerin über die Situation der SVM-Frauen nach dem Aufstieg in die FLYERALARM Frauen-Bundesliga. Die vom Professionalisierung des Frauenfußballs stellte den SVM vor einige Herausforderungen, die jedoch allesamt gelöst wurden. So konnte beispielsweise die im Rahmen der Lizenzvorgaben erforderliche Besetzung von Positionen, die hauptberuflich ausgeübt werden müssen, durch die bestehende Struktur der Geschäftsstelle des Vereins aufgefangen werden, berichtete Markus Lohle, Kaufmännischer Leiters des Frauenfußballs beim SV Meppen.


Alle Spielerinnen besuchen noch die Schule, studieren oder gehen einer Ausbildung oder einem Beruf nach. „Es ist beeindruckend, was die jungen Frauen für ihren Sport auf sich nehmen“, kommentierte Andrea Kötter den von Lohle beschriebenen Aufwand der Fußballerinnen „Ich freue mich, den Frauenfußball auf diese Weise unterstützen zu können“, so Andrea Kötter, die am Sonntagnachmittag auch die unglückliche Niederlage der SVM-Mädels gegen Hoffenheim (0:2) in der Hänsch-Arena verfolgte.


Wer mehr über den Förderverein wissen oder den SVM-Frauenfußball unterstützen möchte, kann Kontakt aufzunehmen unter: foerderverein@svmeppen.de. Spenden sowie Mitgliedsbeiträge sind steuerlich voll abzugsfähig.

Comments


bottom of page