Die Kogge angreifen


Der SV Meppen trifft am morgigen Samstag (24.04.2021, 14 Uhr) in der heimischen Hänsch-Arena auf Tabellenführer Hansa Rostock. Im zweiten Spiel unter dem neuen Cheftrainer Rico Schmitt gilt es weiter mit hundertprozentiger Leidenschaft um den Klassenerhalt zu kämpfen.


Beim ersten Spiel unter Cheftrainer Rico Schmitt am vergangenen Mittwochabend verlor der SV Meppen gegen den 1. FC Magdeburg mit 1:2 (0:0). In einem sehr intensiven Spiel zeigte unser Team eine starke kämpferische Leistung und viel Leidenschaft – und verlor dennoch. Cheftrainer Rico Schmitt nach dem Spiel: „Das Team hat alles gegeben. Es fehlte allerdings der Killerinstinkt vorne und hinten waren wir beim Ausgleich zu naiv. In der ersten Hälfte waren wir gegen die spielstarken Magdeburger stark, giftig und haben es gut gemacht. Mit mehr Cleverness müssen wir hier in Führung gehen. In der zweiten Hälfte beschenken wir Magdeburg mit der Unkonzentriertheit. Das haben die Magdeburger eiskalt genutzt. Ich bin aber überzeugt, dass wir mit der heute gezeigten Emotionalität und Leidenschaft die wichtigen Punkte zum Klassenerhalt holen.“ Aktuell steht der SVM auf Tabellenplatz 15 (37 Punkte). Der Abstand zum ersten Abstiegsrang beträgt nur zwei Punkte.


Mit Hansa Rostock kommt der Tabellenführer (62 Punkte) nach Meppen. Das letzte Spiel der Kogge am Mittwochabend endete gegen Wiesbaden mit 1:1. Bis in die sechste Minute der Nachspielzeit führte Hansa. Seit Mai 2020 haben die Rostocker immer nach einer Führung gewonnen – diese bemerkenswerte Serie ist nun gerissen. Trainer Jens Härtel wird umstellen müssen: Löhmannsröben ist ebenso angeschlagen wie Tobias Schwede und John Verhoek. Zudem fehlt Nico Neidhart wegen einer Gelbsperre. Die Rostocker mussten sich im Hinspiel im eigenen Stadion mit 0:2 geschlagen geben.


Im Kader des SVM fehlen weiter die Langzeitverletzten Kapitän Thilo Leugers (Reha nach Fersenproblemen) und Keeper Matthis Harsman (Reha nach Sehnenriss). Auch Yannick Osée (Meniskusquetschung) und Steffen Puttkammer (Muskelfaserriss) sind noch nicht für einen Einsatz bereit. Mike Bähre fehlt gelbgesperrt.


SVM-Cheftrainer Rico Schmitt am Freitagnachmittag: „Hansa Rostock steht absolut verdient an der Tabellenspitze. Trainer Jens Härtel und sein Team leisten hervorragende Arbeit. Mit viel Ruhe hat man in Rostock ein Top-Team formiert. Hansa ist natürlich der Favorit. Wir müssen wieder zu 100 Prozent an die leidenschaftliche Leistung der beiden letzten Spiele anknüpfen.“