Danke Teufelskerle!


Der Kaiserslautern-Fanclub „Teufelskerle Süd“ aus Oberbayern hat eine liebenswerte Aktion gestartet. Zum Spiel des SV Meppen gegen Eintracht Braunschweig sollte eine große Menge Bier gespendet werden. Da sie selbst am Samstag nicht ins Geschehen eingreifen konnten, hofften sie auf Schützenhilfe vom SVM. „Sollte die Mannschaft gegen Eintracht Braunschweig nicht verlieren, spendet unser Fanclub dafür Fritz-Walter-Bier“, schrieben die „Teufelskerle Süd 2007“ auf ihrer Website.


Unzählige Mails mit Spendenzusagen bis aus der Schweiz gingen ein. Am Ende kam das Geld für 148 Kisten Freibier zusammen – und ein besonderes Angebot: Eine Winzerin aus dem Wonnegau meldete sich, fand die Aktion gut, aber nicht die Idee, Bier zu finanzieren. Sie stiftete dafür 36 Flaschen Wein, die ebenfalls nach Meppen gehen sollten.


Die liebgemeinte zusätzliche Motivation war aber gar nicht nötig. Der SV Meppen gewann in einem spektakulären Spiel die Partie gegen Braunschweig mit 3:2. Der SV Meppen und die „Teufelskerle“ blieben auch nach dem Spiel in Kontakt. Das Ergebnis: Das „Fritz-Walter-Bier“ und der Wein kommen trotzdem nach Meppen.


Manfred Kotowski von den „Teufelskerlen“ sagt dazu: „Das war mal eine andere Idee, unseren FCK zum direkten Aufstieg in die 2. Liga zu pushen. Nach dem Autokorso nach Wehen und der Choreo zum letzten Heimspiel, was alles nichts eingebracht hat, haben wir den Gegner von unserem Gegner stärken wollen, den SVM. Deshalb ist die Idee von Wolfgang Misamer mit einem völlig unvorhersehbaren Ergebnis abgeschlossen worden.“


SVM-Geschäftsführer Ronny Maul ergänzt: „Eine klasse Aktion! Wir werden das Bier und den Wein mit Freude an unsere Fans weitergeben. Eine denkbare Gelegenheit wäre ein großes Fan-Fest zum Start der neuen Saison. Dazu laden wir die „Teufelskerle“ ein und stoßen gemeinsam an. Danke an die Teufelskerle und an alle Spender aus Kaiserslautern!“

Struktur_Dots_Grunge_blau.png