Arbeitsquarantäne für Training möglich


Nach neun Tagen häuslicher Quarantäne darf der SV Meppen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Emsland ab heute in die Arbeitsquarantäne wechseln und den Trainingsbetrieb in Gruppen und unter erhöhten Hygienemaßnahmen wieder aufnehmen. Damit wird auf freiwilliger Basis für alle negativ getesteten, gesunden und symptomfreien Spielern ein stark eingeschränktes Training ermöglicht. Alle getesteten Spieler, Trainer und Betreuer befinden sich grundsätzlich weiter in häuslicher Quarantäne, die allerdings für den Trainingsbetrieb vorübergehend unterbrochen werden darf. Die eigene Wohnung darf somit nur für den Arbeitsweg zum Training verlassen werden.


Auch aus sportmedizinischen Gründen kann bis zum Ende der Quarantäne Mitte der kommenden Woche unter Auflagen pro Tag eine 75-minütige Trainingseinheit in separaten Kleinstgruppen erfolgen. In den nichtöffentlichen Einheiten begegnen sich die Gruppen nicht, vielmehr wird auf unterschiedlichen Plätzen zu versetzten Zeiten trainiert. Voraussetzung ist u.a. auch, dass jedem Training Untersuchungen jedes einzelnen Spielers durch den Mannschaftsarzt sowie tägliche Testungen auf das Coronavirus vorausgehen.

Verein

Teams

Rechtliches

Kontakt

SV Meppen 1912 e.V.

Lathener Str. 15A

49716 Meppen

©2020 SV Meppen 1912 e.V.