2:0 Auswärtssieg gegen Uerdingen


Foto: W. Scholz


Im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison schlägt der SV Meppen den KFC Uerdingen mit 2:0. Ein verdienter Sieg in einer kampfbetonten Partie. Cheftrainer Torsten Frings musste weiter auf seinen Kapitän Thilo Leugers verzichten, der sich nach einer Fersen-OP weiter im Aufbautraining befindet. Stürmer Dejan Bozic kam leicht angeschlagen nicht zum Einsatz. Linksverteidiger Hassan Amin fehlte wegen seiner Rotsperre (gesperrt für zwei Spiele). Seine Position nahm Neuzugang Jeron Al Hazaimeh ein. Rechtsausen Chris Hemlein stand nach überstandener Knöchelverletzung wieder in der Startelf.

Der SVM begann sehr konzentriert. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. In der 7. Minute wehrte SVM-Keeper Luca Plogmann einen gefährlichen Distanzschuss der Uerdinger gekonnt zur Seite ab. In den ersten 15 Minuten entwickelte sich das erwartet umkämpfte Spiel. Beide Teams agierten kämpferisch. In der 21. Minute verfehlten Valdet Rama und Markus Ballmert noch knapp vor dem Krefelder Kasten. Das Tor zur 1:0-Führung erzielte schließlich eine Minute später Marcus Piossek, als er nach Flanke von Chris Hemlein per Flugball das Leder in die Maschen befördert. Nach einer halben Stunde war die Führung für den SVM durchaus verdient. Die Mannschaft von Cheftrainer Torsten Frings spielte sehr konzentriert und wirkte enorm zweikampfstark. In der 45. Minute rettet SVM-Keeper Luca Plogmann die Führung, als er eine Direktabnahme des Uerdingers Pusch aus 15 Metern gekonnt zur Ecke abwehrt. Mit der 1:0-Führung geht es in die Halbzeitpause. Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte gehörten dem KFC. Sie erhöhten den Druck deutlich. Die Defensive des SVM blieb aber konsequent und stand sicher. Dann die 59. Minute und der Hammer von Valdet Rama: Einen abgeblockten Ball von Florian Egerer verwandelt er aus 18 Metern in die Maschen des KFC – eine klasse Schuss! Die Führung des SVM zum 2:0 in der Düsseldorfer Merkur Spiel Arena. Uerdingen hielt weiter dagegen und drängte den SVM in die eigene Hälfte.

In der 70. Spielminute ein schneller Konter des SVM, den der eingewechselte René Guder mit einem guten Schuss abschloss. Der KFC-Torhüter konnte noch zur Ecke ablenken. Das wäre fast das 3:0 gewesen. Mit vielen Flanken und hohen Bällen versuchte Uerdingen zu Chancen zu kommen. Der SVM stand aber hinten weiter sicher. Die Schlussphase wurde nochmal turbulent. Am Ende erhielten Luca Tankulic und Gnaase nach einer unübersichtlichen Situation noch jeweils Gelb/Rot. Am Ende gewinnt der SVM verdient mit 2:0.

SVM-Cheftrainer Torsten Frings in der anschließenden Pressekonferenz: „Es war das erwartete kämpferische, schwierige Spiel. Ich bin froh, dass wir hundertprozentig dagegengehalten haben. Wir haben sehr gut verteidigt und waren gleichzeitig auch offensiv gefährlich. Am Ende hat die Mannschaft den Sieg verdient.“ KFC Uerdingen: Königshofer, Traore, Dorda, Girdvainis, Gnaase, Pusch, Albutat, Fechner, Grimaldi, Feigenspan, Kiptit SV Meppen: Plogmann, Piossek, Evseev, Ballmert, Egerer, Hemlein, Bünning, Puttkammer, Al-Hazaimeh, Rama, El-Helwe Zuschauer: 1179

Verein

Teams

Rechtliches

Kontakt

SV Meppen 1912 e.V.

Lathener Str. 15A

49716 Meppen

©2020 SV Meppen 1912 e.V.