Wieder 100 Prozent Leidenschaft!


Der SV Meppen bestreitet am morgigen Ostersonntag (04.04,2021, 13 Uhr) sein Auswärtsspiel bei Türkgücü München. Im Grünwalder Stadion will das Team von Cheftrainer Torsten Frings wieder das Herz auf den Platz bringen und wichtige Punkte im engen Abstiegskampf sichern.


In einem mitreißenden Spiel bezwang der SV Meppen am vergangenen Spieltag in der heimischen Hänsch-Arena den FC Bayern München II mit 2:1. Beide Tore erzielte in seinem Startelf-Comeback nach Verletzung Innenverteidiger Steffen Puttkammer. Keeper Erik Domaschke hielt einen von zwei Elfmetern bravourös. Aktuell steht das Team von Cheftrainer Torsten Frings auf Tabellenplatz zwölf (36 Punkte).


Türkgücü München verlor zuletzt in der Liga drei Partien: In Ingolstadt (1:2), gegen Rostock (0:3) und in Duisburg (2:3). Dagegen verbuchten die Münchner im bayerischen Pokal gegen Unterhaching (2:0) und 1860 München (1:0) zwei Erfolge, die neues Selbstvertrauen bringen dürften. Aktuell belegt das Team mit 40 Punkten Tabellenrang neun.

Beim SVM fehlen weiter die Langzeitverletzten Thilo Leugers und Keeper Matthis Harsman. Chris Hemlein und Lars Bünning müssen gelbgesperrt pausieren. Verletzungsbedingt oder angeschlagen fehlen außerdem Yannik Osée, Dejan Bozic und Willi Evseev.


SVM-Co-Trainer Björn Müller vor dem Abflug nach München: „Türkgücü hat nach dem Trainerwechsel in der Liga noch nicht richtig in die Spur gefunden. Im Pokal haben sie allerdings ein Ausrufezeichen gesetzt. Wir dürfen uns also nicht blenden lassen. Türkgücü verfügt über einen qualitativ hochwertigen Kader und strahlt große Torgefahr aus. Wir sind durch Sperren und Verletzungen ein wenig gebeutelt, wollen aber an die gute Leistung gegen Bayern anknüpfen. Sollten wir taktisch genauso diszipliniert auftreten und wieder 100 Prozent Leidenschaft auf den Platz bringen – dann wird es schwer, uns zu schlagen.“