Starkes Unentschieden gegen Waldhof


Der SV Meppen erreicht in der heimischen Hänsch-Arena gegen Waldhof Mannheim ein verdientes 1:1 (1:1) und zeigt eine sehr gute Leistung gegen ein Spitzenteam der 3. Liga. Nach 24 Spieltagen steht unser Team mit 40 Punkten auf Tabellenrang vier. Man kann von einer Sensation sprechen.


SVM-Cheftrainer Rico Schmitt wechselte gegenüber dem Auswärtserfolg gegen den SC Verl auf drei Positionen: Lukas Krüger begann für den Siegtorschützen Richie Sukuta-Pasu, für Chris Hemlein kam René Guder sowie Max Domrowka für den gelbgesperrten Steffen Puttkammer.


Erster schöner Spielzug des SVM in der fünften Spielminute: Kapitän Luka Tankulic passte auf René Guder an der Strafraumkante, der durstartete – seinen Schuss konnte Waldhof-Keeper Königsmann abwehren. Dann der nächste Angriff von der linken Seite: Über Mike Bähre kam der Ball zu René Guder, der aus halbrechter Position abzog. Den abgeblockten Ball schob Luka Tankulic dann aus kurzer Distanz zum 1:0 in die Maschen (6.). Es war von Beginn an ein schnelles, intensives Spiel. Die Mannheimer ließen sich durch den frühen Rückstand nicht verunsichern und kamen einige Male gefährlich nach vorn. Der SVM agierte aber sehr konzentriert, hatte eine gute Spielkontrolle und trat selbstbewusst auf.