top of page

SVM-Frauen ziehen ins Achtelfinale des DFB-Pokal ein


Die Fußballerinnen des SV Meppen sind erfolgreich ins Spieljahr 2022/2023 gestartet und mit einem 1-0 Erfolg über den VfL Bochum ins Achtelfinale des DFB-Pokalwettbewerbs eingezogen. Damit steht der SVM zum sechsten Mal in zehn Jahren in der Runde der letzten 16 Teams. Kristina Maksuti ebnete in der 37. Spielminute den Weg in die nächste Runde.


Nach mehr als zwei Monaten der Vorbereitung ging es für die SVM-Frauen am Sonntag beim VfL Bochum zwar noch nicht um Punkte, dass Erreichen der 3. Runde/des Achtelfinals im DFB-Pokal war jedoch klar als Ziel formuliert. Gegen den Regionalligisten VfL Bochum erfüllte der SVM seine Aufgabe, vermochte als klassenhöheres Team die eigenen Ansprüche aber noch nicht vollends zu erfüllen.


Von 1.418 Zuschauern angetrieben zeigte der gastgebende VfL Bochum im VONOVIA RUHRSTADION eine couragierte Leistung und versteckte sich nicht. Meppen ließ den Gegner in den ersten Spielminute gewähren, übernahm dann aber zunehmend die Hoheit über das Spiel. Die spätere Torschützin Kristina Maksuti hätte bereits in Spielminute 11. den Führungstreffer für den SVM markieren müssen. Ihre Direktabnahme fand jedoch nur den Weg an den Querbalken des Bochumer Gehäuses.


Als der Ball dann etwas zwanzig Minute später im Bochumer Netz zappelte, blieb die Freude über die Führung aufgrund einer Abseitsstellung zunächst noch aus. Wenige Minute später verwertete Maksuti dann ein Zuspiel nach clever vorgetragenem Angriff kaum haltbar und aus der Drehung zur verdienten Führung.


Der SVM blieb es trotz Feldüberlegenheit in der Folge und der 2. Halbzeit jedoch schuldig für eine frühzeitige Entscheidung zu sorgen. Bochum hingegen blieb weiter couragiert und wurde aufgrund der nur knappen SVM-Führung in den letzten Minuten des Spiels nochmal mutiger.


Am Ende blieb es beim 1-0 Sieg des SVM, der damit für die anstehende Trainingswoche zwar noch ein paar Aufgaben mitnimmt, mit dem Erfolg aber dennoch auch ein gutes Gefühl mit in die bevorstehende Saison und den nächstwöchigen Auftakt gegen den SC Freiburg nehmen darf. Im DFB-Pokal muss das Team erst wieder im November antreten.


Aufstellung SV Meppen:

Sieger – Pollak, Weiss, Schulte, Bathmann – Moraitou, Günnewig (67. Rolfes), Hirata (78. Kardesler), Josten – Andrade (78. Preuß L.), Maksuti (66. Abu Sabbah)



Comentários


bottom of page