SV Meppen plant mit 5000 Zuschauern


Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat dem vom SV Meppen, dem VfL Osnabrück und von Eintracht Braunschweig eingereichten Normenkontrolleilantrag weitestgehend stattgegeben und § 11 Abs. 6 der Niedersächsischen Verordnung vorläufig außer Vollzug gesetzt. Das bedeutet in Absprache mit dem Landkreis Emsland, dass zum morgigen Heimspiel gegen den TSV 1860 München (14 Uhr) in der Hänsch-Arena Meppen 5000 Zuschauer zugelassen sind.


Für das Spiel am morgigen Samstag können alle Dauerkarteninhaber ihren gewohnten Platz einnehmen. Die restlichen Tickets gehen heute ab 13 Uhr in den freien Verkauf.

Entweder online unter https://tickets-svmeppen.reservix.de/events, in den bekannten VVK-Stellen (https://www.svmeppen.de/vorverkauf-preise) oder bis 18 Uhr in der Geschäftsstelle des SV Meppen. (Lathener Str. 15a).