Starker Auftritt gegen Zweitligist St. Pauli (1:2)



In einem weiteren Testspiel hat der SV Meppen gegen den FC St. Pauli unglücklich mit 1:2 verloren – dabei aber einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Über weite Strecken war das Team von Cheftrainer Torsten Frings dem Zweitligisten sogar überlegen.


Das Spiel fand Mittwochmittag im Herzlaker Hasestadion ohne Zuschauer statt. Beim SV Meppen fehlten Hassan Amin, Leonard Bredol (beide muskuläre Probleme), Christoph Hemlein (Knöchelverletzung) und Keeper Matthis Harsman (Fingerbruch). Bereits in der dritten Spielminute ging der SVM in Rückstand. Per Foulelfmeter brachte Boris Tashchy St. Pauli mit 1:0 in Führung. Neuzugang Torwart Luca Plogmann (ausgeliehen von Bundesligist Werder Bremen) zwischen den Pfosten war hier machtlos.


Der Zweitligist aus Hamburg begann über schnelles Passspiel druckvoll. Doch auch das Team von Torsten Frings kam zu Möglichkeiten. In der 17. Minute scheiterte Willi Evssev mit einem gut getretenen Freistoß von der rechten Strafraumkante. Nur zwei Minute später nahm Willi Evseev einen Ball direkt – auch dieser Schuss verfehlte den Kasten der Kiez-Kicker nur knapp.