Selbstbewusst nach Ostwestfalen


Am morgigen Samstag (30.01.2021, 14 Uhr) trifft der SV Meppen im Auswärtsspiel auf den starken Aufsteiger SC Verl. Beim SVM ist Neuzugang Mike-Steven Bähre bereits für die Partie spielberechtigt, die live von Magenta Sport und auch frei empfangbar vom NDR-Fernsehen übertragen wird.


Der SV Meppen erreichte im letzten Spiel beim Aufstiegsaspiranten TSV 1860 München ein verdientes 1:1 (0:0) und präsentierte sich kämpferisch und taktisch stark. Alle Bemühungen der Löwen scheiterten an der gut gestaffelten SVM-Abwehr. Dejan Bozic traf nach seiner Einwechslung zum wichtigen Ausgleich in der 76. Minute. SVM-Cheftrainer Torsten Frings nach dem Spiel: „Wir haben von Beginn an ein gutes Spiel gezeigt. Der Rückstand zum 0:1 war durch seine kuriose Entstehung sehr unglücklich. Das war ein guter und überzeugender Auftritt gegen ein Topteam der Liga. Aktuell steht der SVM auf Tabellenrang 15 (23 Punkte).

Nach Angreifer Tom Boere präsentierte der SV Meppen am gestrigen Donnerstag eine weitere Neuverpflichtung. Mike-Steven Bähre hat beim SV Meppen einen Vertrag über ein halbes Jahr unterschrieben und verstärkt das Team von Cheftrainer Torsten Frings in der Rückrunde. Mike ist für das Spiel in Verl bereits spielberechtigt.


Für Mike ist es eine Heimkehr zum SV Meppen. Er war in der Rückrunde der Saison 2017/18 von Hannover 96 an den SVM ausgeliehen worden. In 16 Drittligaspielen trug er das blau-weiße Dress und sorgte für ein Tor und drei Vorlagen. Der 25-Jährige Mittelfeldspieler kommt vom englischen Zweitligisten FC Barnsley. Insgesamt war der variable Mittelfeldspieler in 69 Einsätzen für Barnsley an 13 Toren direkt beteiligt. In England bekam Mike-Steven Bähre von den Fans schnell den Spitznamen „Magic Mike“, weil er als zentraler Mittelfeldspieler schwierige Situationen blitzschnell und effektiv lösen konnte. In der vergangenen Saison lief Mike für das traditionsreiche Team aus Englands Norden auch als Kapitän auf.


Sowohl der SVM als auch der SC Verl hatten aufgrund von Absagen unter der Woche spielfrei. Zuletzt gab es drei Remis in Folge für den Sportclub, der am Freitag ebenfalls eine Verstärkung meldete: Der defensive Mittelfeldspieler Sven Köhler wird vom VfL Osnabrück ausgeliehen. Aktuell steht der starke Aufsteiger auf Tabellenrang sechs (31 Punkte).


Beim SVM fehlen weiter die Langzeitverletzten Keeper Luca Plogmann (Reha nach Riss der Patellasehne), Ersatzkeeper Matthis Harsman (Riss im Sehnenansatz bei den Adduktoren), Kapitän Thilo Leugers (Probleme an der Ferse) und Steffen Puttkammer (Außenbandriss). Flügelstürmer Valdet Rama wird wegen Rückenproblemen noch nicht spielen können. Verteidiger Jeron Al-Hazaimeh fehlt gelbgesperrt.


Co-Trainer Björn Müller nach dem Abschlusstraining: „Der SC Verl spielt als Aufsteiger bisher eine sehr gute Saison. Sie agieren in der Offensive sehr effizient und haben viele Tore erzielt. Vor allem Janjic (9 Tore/4 Vorlagen), und Yildirim (8/4) sind brandgefährlich. Aber Verl hat, wie jede Mannschaft auch Schwächen, die wir unseren Jungs aufgezeigt haben. Wir wollen dementsprechend mutig agieren und etwas Zählbares mitnehmen.“