top of page

Nina Rolfes verlängert Vertrag beim SV Meppen


Der SV Meppen freut sich die Vertragsverlängerung mit der 24-jährigen Defensivakteurin Nina Rolfes bekanntgeben zu dürfen. Damit bleibt die gebürtige Meppenerin ihrem Heimatverein für weitere zwei Jahre treu.


Rolfes, die seit acht Spielzeiten für den SV Meppen auf dem Platz steht, bestritt bislang 69 Partien in den ersten beiden Bundesligen sowie im DFB-Pokal. Am kommenden Sonntag könnte im Saisonfinale der 2. Frauen-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg II ihr 70. Einsatz hinzukommen. In den frühen Jahren ihrer Seniorinnenlaufbahn absolvierte sie zudem 18 Spiele in der Frauen-Regionalliga.


Nach einer längeren Verletzungspause steht Rolfes ihrer Mannschaft in dieser Saison seit der Rückrunde wieder zur Verfügung. Ihre Rückkehr trug maßgeblich zur defensiven Stabilität des Teams bei, das in der Rückrunde bislang nur drei Gegentreffer hinnehmen musste. 


Maria Reisinger, die Sportliche Leiterin des SV Meppen, äußerte sich zufrieden über die Vertragsverlängerung: „Ich freue mich über den Verbleib von Nina. Nach langer Verletzung ist sie nunmehr sehr stabil. Ihr gutes Abwehrverhalten und ihre ausgeprägte Spielübersicht in der Spieleröffnung machen sie zu einem wichtigen Bestandteil der Mannschaft.“


Auch Nina Rolfes zeigt sich erfreut über die Fortsetzung ihrer Karriere beim SV Meppen: „Wir haben in den letzten Jahren gemeinsam viel erlebt. Zwei Spielzeiten in der Frauen-Bundesliga, die Zweitligameisterschaft 2022. Jetzt stehen wir erneut vor der Chance, Großes zu erreichen. Diesen Weg möchte ich, aber auch unabhängig der Liga, gerne weiter mitgehen und freue mich daher, dass es mit einer Vertragsverlängerung geklappt hat.“


Mit dieser Entscheidung setzt der SV Meppen ein klares Zeichen für die Kontinuität und Stabilität im Team und freut sich auf die kommenden und gemeinsamen Herausforderungen.

Comentários


bottom of page