Nichts zu verschenken!


Im letzten Spiel des Jahres empfängt der SV Meppen am Mittwoch (23.12.2020, 17 Uhr) in der heimischen Hänsch-Arena den Aufsteiger Türkgücü München. Im Nachholspiel einen Tag vor Heiligabend will sich das Team von Cheftrainer Torsten Frings vorzeitig selber ein Geschenk machen und weiter Punkte sammeln.

Am vergangenen Samstag konnte der SV Meppen beim VfB Lübeck weitere wichtige Punkte einfahren. In einem erneut kräftezehrenden Spiel gewann das Team von Cheftrainer Torsten Frings verdient mit 2:0 (1:0). Inzwischen findet sich unsere Mannschaft auf dem 13. Tabellenplatz wieder (19 Punkte). Seit der Rückkehr aus der Corona-Quarantäne beträgt der Schnitt bereits 1,86 Punkte pro Partie – vorher waren es noch 0,75 Zähler. 13 Punkte erspielte sich der SV Meppen in den letzten vier Wochen, in denen das Team mittlerweile fast alle drei Tage gefordert ist.


„Jeder hat seine Aufgabe exzellent gemeistert. Unser Matchplan ist voll aufgegangen. Es war ein gefühltes Sechs-Punkte-Spiel", sagte Torschütze Luka Tankulic. Coach Torsten Frings lobte den Torschützen zum 2:0 für eine starke Leistung, war aber auf die gesamte Mannschaft stolz: „Insgesamt muss ich meiner Truppe ein Kompliment machen, wenn man sieht, was sie in den letzten Wochen geleistet hat. Es war ein verdienter Sieg.“


Dank einer taktisch disziplinierten Leistung setzte sich Türkgücü München am vergangenen Sonntag beim Mitaufsteiger SC Verl mit 1:0 durch und beendet eine Serie von