NFV-Pokalspiel wird verlegt



Die Personalsorgen beim SV Meppen sind aktuell groß. Mehrere Spieler befinden sich seit Tagen coronabedingt in häuslicher Isolation. Am heutigen Mittwoch sind noch drei weitere positive Testergebnisse innerhalb des Teams hinzugekommen.


Das geplante Halbfinale im NFV-Pokal beim Regionalligisten VfV Borussia 06 Hildesheim am kommenden Samstag (26. März, 15 Uhr) findet daher nicht statt. Der SV Meppen hatte beim Gastverein und beim Niedersächsischen Fußballverband (NFV) einen Antrag auf Verlegung der Partie gestellt. Der VfV Hildesheim und der NFV haben diesem Antrag zugestimmt.

„Wir bedanken uns ausdrücklich beim VfV Hildesheim und dem Niedersächsischen Fußballverband für dieses Entgegenkommen“, sagt SVM-Geschäftsführer Ronald Maul. Aktuell sei es nicht gelungen, das Infektionsgeschehen innerhalb der Mannschaft zu unterbrechen. „Die Gesundheit unserer Spieler und aller Mitarbeiter hat oberste Priorität“, betont Ronald Maul.