„Mit Konzentration und Cleverness“


Am vierten Spieltag der neuen Saison trifft der SV Meppen am morgigen Samstag (21. August 2021, 14 Uhr) in der heimischen Hänsch-Arena auf den SC Verl. Gegen die bisher ungeschlagenen Verler erwartet SVM-Cheftrainer Rico Schmitt eine sehr anspruchsvolle Aufgabe.


Für die Partie sind 6550 Zuschauer zugelassen, die unser Team wieder leidenschaftlich anfeuern werden. Der SVM erreichte im letzten Spiel auswärts gegen den FSV Zwickau ein 1:1-Unentschieden. In einer guten Partie auf Augenhöhe ging Zwickau zunächst in Führung, doch Chris Hemlein erzielte im zweiten Abschnitt den verdienten Ausgleich. SVM-Cheftrainer Rico Schmitt war nach einer Systemumstellung zur Halbzeit mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Wir haben umgestellt, um Druck zu zeigen, um auf Attacke zu spielen – wir wollten ja auch Punkte mitnehmen. Das hat dann hervorragend funktioniert, wir waren fortan griffig im Spiel und haben die Spielkontrolle übernommen. In unserer besten Phase haben wir das 1:1 erzielt. Unterm Strich war es ein sehr intensives Spiel und ein leistungsgerechtes Unentschieden. Wir fahren mit dem Punkt gerne zurück nach Hause.“ Vor dem 4. Spieltag steht der SVM auf Tabellenplatz zehn (4 Punkte).


Der SC Verl feierte am vergangenen Spieltag gegen Viktoria Köln den ersten Heimsieg der neuen Saison (3:1). Dabei drehten die Verler einen Rückstand binnen fünf Minuten. Aktuell befindet sich unser Gegner auf dem vierten Tabellenrang mit sieben Punkten und hat somit einen Vorsprung von drei Zählern auf den SVM. Bisher präsentierte sich die Mannschaft um Trainer Guerino Capretti in starker Form und wies keine großen Schwächen auf. Nach dem fordernden Auftaktprogramm gegen Türkgücü, Würzburg und Viktoria Köln ist der SC Verl immer noch ungeschlagen. Und das nach den Abgängen von etlichen Leistungsträgern, der kurzfristigen Umdisposition der Heimspiele in das 70 Kilometer entfernte Stadion in Lotte und einer dazu noch sehr verjüngten Mannschaft – nur drei der Startelf-Akteure beim jüngsten Sieg waren älter als 24 Jahre. Im vergangenen Spiel erlitt Abwehr