Lydia Andrade wechselt vom FC Zürich zum SV Meppen


Das Projekt „Klassenerhalt“ FLYERALARM Frauen-Bundesliga beim SV Meppen hat weitere Unterstützung erhalten: Vom FC Zürich wechselt mit Lydia Andrade eine weitere Offensivkraft ins Emsland. Nach Kristina Maksuti ist Lydia Andrade binnen weniger Tage gleich der zweite Neuzugang aus der AXA Women´s Super League.


Der SV Meppen bleibt damit kurz vor dem Trainingsstart weiter aktiv auf dem Transfermarkt, um in der anstehenden zweiten Bundesligaspielzeit in der Geschichte des Vereins ein schlagkräftigte Truppe zu präsentieren. Die „Eidgenössin“ Andrade ist bereits in Meppen eingetroffen und wird damit pünktlich ab Mittwoch in das Mannschaftstraining zur Vorbereitung auf die neue Saison einsteigen.


Für die 23-jährige Stürmerin geht damit zumindest vorläufig ihre sechsjährige Zugehörigkeit