top of page

Klassenerhalt gesichert!


Mit dem 1:1 (1:0) bei Viktoria Köln ist jetzt auch bei noch drei ausstehenden Spieltagen sicher: Der SV Meppen spielt auch in der kommenden Saison in der 3. Liga. In einem unterhaltsamen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten zeigte Schlussmann Matthis Harsman ein starkes Spiel. Lars Bünning sorgte für den Führungstreffer.


Im Vergleich zum 1:1-Remis gegen die U23 des BVB änderte SVM-Cheftrainer Rico Schmitt sein Team auf drei Positionen: Ole Käuper, Beyhan Ametov und René Guder starteten für Florian Egerer, Chris Hemlein und Mike Feigenspan. Rico Schmitt selbst konnte wieder an der Seitenlinie stehen, musste er gegen Dortmund II die Partie noch aus der Quarantäne verfolgen.


Das Spiel brauchte keine Eingewöhnungsphase, denn bereits nach vier Minuten konnte sich Matthis Harsman doppelt auszeichnen: Zuerst parierte er Sontheimers Schuss an der Strafraumkante mit einem guten Reflex zur Seite. Der Ball landete bei Marseiler, der per Hacke auf Sontheimer zurücklegte, doch seinen zweiten Versuch spitzelte Harsman mit dem linken Fuß zur Ecke – zwei sehr gute Reaktionen unseres Keepers (4.). Ein Standard brachte den SVM dann in Führung! Nach einer abgewehrten Ecke flankte Beyhan Ametov zu Markus Ballmert, der den Ball nicht richtig erwischte. Seinen Schussversuch nutzte Lars Bünning, der gekonnt am rechten Pfosten per Seitfallzieher ins linke Toreck traf (11.). Im Anschluss war es immer wieder die Kölner Viktoria, die Chancen kreierte – doch gegen Matthis Harsman war einfach kein Vorbeikommen (15., 18., 21.).


Köln entwickelte mehr nach vorn, dahingegen hatten die Konter des SVM zu wenig Durchschlagskraft. Und wieder war es Matthis Harsman, der den Ausgleich verhinderte: Einen Freistoß aus 20 Metern zog Risse mit dem Vollspann aufs rechte Eck – doch unser Torhüter lenkte die Kugel neben den Pfosten (41.). Nach einer insgesamt ausgeglichenen Hälfte ging es für den SVM mit der Halbzeitführung in die Kabine.


Kurz nach Wiederanpfiff fiel der Ausgleich unglücklich. Eine Flanke von der rechten Seite wollte Lars Bünning zurück zu Matthis Harsman köpfen, lenkte den Ball aber unglücklich ins rechte Eck (49.). Kurz darauf dicke Chancen im Minutentakt für den SVM! Erst Morgan Faßbenders Schuss aus spitzem Winkel (56.), dann René Guders wuchtiger Abschluss aus der zweiten Reihe (58.) und schließlich Lars Bünnings Kopfball nach einer Ecke (59.) wehrte Keeper Nicolas allesamt ab. Das waren sehr gute Möglichkeiten für die erneute Führung.


Rico Schmitt wechselte dann dreifach: Beyhan Ametov, René Guder und Ole Käuper machten Platz für Mike Feigenspan, Lukas Krüger und Florian Egerer (63.). In der letzten halben Stunde beruhigte sich das Spiel jedoch zunehmend, weil beide Teams im letzten Drittel zu ungenau wurden. Kurz vor Schluss noch ein sehr kurzer Jubel auf unserer Seite: Morgan Faßbender schickte Lukas Krüger, der Nicolas umkurvte und den Ball einschob – doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits (87.). Mehr passierte nicht, somit blieb es bei dem leistungsgerechten 1:1 – was für den SV Meppen den vorzeitigen Klassenerhalt bedeutet.


Rico Schmitt zog nach dem Schlusspfiff bei Magenta Sport ein Fazit: „Für uns ist es gar nicht so wichtig, auf das Tabellenbild zu schauen, sondern eher von Spiel zu Spiel. Wir haben jetzt erstmalig nach vielen Wochen auswärts einen Punkt geholt, das tut auch gut. Ich denke, dass das Remis unterm Strich in Ordnung geht. In der ersten Halbzeit hatte Viktoria Köln schon Riesenbrote gehabt, da hat Harsi uns im Spiel gehalten. Wir haben dann unser erstes Standardtor seit dem Oktober 2021 durch Lars erzielt. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann die klareren Möglichkeiten, haben aber kurz nach der Halbzeit ein ganz blödes Tor bekommen. Trotzdem habe ich eine Mannschaft gesehen, die sich aus dem Tal der Tränen rausgearbeitet hat und nochmal zum Schluss eine Welle reitet. Jetzt ist dank der starken Hinrunde der Klassenerhalt gesichert. Das war das oberste Ziel.“


Tore:

0:1 Bünning (11.)

1:1 Bünning (49., Eigentor)


FC Viktoria Köln: Nicolas - Heister (77. Koronkiewicz), Lorch, Greger, N. May (87. Buballa) - K. Klefisch, Sontheimer - Risse, Handle (78. Amyn) - Jastremski (46. Hong), Marseiler (46. Palacios Martínez)

SV Meppen: Harsman - Ballmert, Puttkammer, Bünning, Dombrowka - Käuper (63. Egerer), Blacha (80. Fedl) - Ametov (63. Feigenspan), Tankulic, Faßbender (87. Al-Hazaimeh) - Guder (63. L. Krüger)

留言


bottom of page