Keine schwere Verletzung bei Valdet Rama


Schrecksekunde beim SV Meppen bei der gestrigen Drittligapartie des SVM bei Wehen Wiesbaden (0:1). Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf ein Wiesbadener Spieler SVM-Mittelfeldspieler Valdet Rama unglücklich voll mit dem Knie im Gesicht. Die Folge war eine Platzwunde, die in der Halbzeitpause versorgt wurde. Valdet wurde mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Wiesbadener Krankenhaus gefahren. Die dortigen Untersuchungen, bei denen auch das Jochbein geröntgt wurde, bestätigten keine schwere Verletzung. Die Platzwunde musste allerdings genäht werden.

Valdet Rama am Mittwochmittag: „Glücklicherweise gab es keinen Bruch und auch keine Gehirnerschütterung. Mir geht es soweit gut, sodass ich dem Team wieder zur Verfügung stehen werde.“


Weiter gute Besserung Valdet!