top of page

Karademir kommt vom VfL Osnabrück zum SV Meppen


Der SV Meppen ist erneut auf dem Transfermarkt aktiv geworden und leiht Yigit Karademir vom VfL Osnabrück für ein Jahr aus. Der Defensivakteur ist bei den Blau-Weißen kein unbekanntes Gesicht.


Immerhin wurde der 19-Jährige in der C-Jugend beim JLZ Emsland ausgebildet. 2019 folgte der Wechsel in die Knappenschmiede des FC Schalke 04. Zwei Jahre später zog es den gebürtigen Nordhorner zum VfL Osnabrück. In der abgelaufenen Saison stand Karademir 15 Mal im Drittligakader des VfL – ein Einsatz blieb ihm jedoch verwehrt.


„Wir haben in den vergangenen Tagen noch mal einen Hinweis erhalten, dass Yigit zur Ausleihe zur Verfügung steht. Wir sind dem nachgegangen. Yigit ist als ehemals im JLZ Emsland geförderter Spieler im Mai und Juni bereits ein Thema gewesen. Ich bin sehr froh, dass wir das umsetzen konnten“, so SV-Meppen-Trainer Ernst Middendorp. „Natürlich durch große Mithilfe unserer Sponsoren und die Erfahrung, die Stefan Gette und Florian Egbers mitbringen. Yigit ist trotz seines jungen Alters ein Spieler mit entsprechender Körperkraft und Athletik. Er bietet die Möglichkeit, ihn in der Defensive auf unterschiedlichen Positionen einzusetzen.“


NLZ-Übergangskoordinator Lucas Beniermann kann sich noch gut an Yigit erinnern. „Wir freuen uns, wenn Talente aus der Region den Weg zu uns zurückfinden. Yigit ist in der C-Jugend unter Trainer Carsten Stammermann bei uns ausgebildet worden. Das unterstreicht, dass er sich damals sehr wohl bei uns gefühlt hat“, erklärt Beniermann. „Yigit hat damals bei uns in der C-JugendRegionalliga mit einer starken Defensivarbeit und viel Power nach vorne überzeugt. Bei uns hat er im zentralen Mittelfeld gespielt. Inzwischen ist er als physisch starker Spieler in der Position weiter nach hinten gerückt. Er war damals schon eine gute Führungspersönlichkeit.“

Comentários


bottom of page