Harte Arbeit belohnt


Der SV Meppen erzielt beim Aufstiegskandidaten FC Ingolstadt ein wichtiges 0:0-Unentschieden und präsentiert sich unter Interimscoach Mario Neumann hochmotiviert und sehr konzentriert. Ein wichtiger Punktgewinn für den SVM.


SVM-Interimscoach Mario Neumann wechselte im Vergleich zur 0:3-Niederlage gegen Wehen Wiesbaden zweimal: Piossek und Egerer ersetzten Boere und Hemlein. Mike Bähre hatte sich beim Aufwärmen verletzt. Für ihn kam Willi Evseev in die Startelf.


Ingolstadt startete mit Druck nach vorn und drängte den SVM zunächst in die eigene Hälfte. Entlastung gab es in den ersten zehn Minuten kaum. Mario Neumann setzte auf eine Dreierkette um defensiv für mehr Stabilität zu sorgen. Der SVM verteidigte diszipliniert und setzte auf Konter. In der 27. Minute ging es schnell über die rechts: Markus Ballmert flankte gut auf Willi Evseev, der den Ball aber vorm Ingolstädter Kasten nicht richtig unter Kontrolle bekam.


Die Gastgeber spielten weiter stark offensiv und hielten die SVM-Abwehr unter Dauerdruck. Ingolstadt blieb aber im Abschluss zu unpräzise. Unser Team kam kaum zu Torchancen. In der 43. Minute ein guter Ansatz: Markus Ballmert brachte das Leder auf Willi Evseev, dessen Kopfball war dann aber nicht genau genug. Höchste Gefahr kurz vorm Halbzeitpfiff: Elva brachte den Ball in den Strafraum wo aber Kutschke knapp verpasste. Torlos ging es in die Halbzeitpause. Der FC