„Halle wird uns alles abverlangen.“


Am heutigen Freitagabend (19.02.2021, 19 Uhr) empfängt der SV Meppen in der heimischen Hänsch-Arena den Halleschen FC. SVM-Cheftrainer Torsten Frings hat sein Team bis in die Haarspitzen motiviert: „Halle ist stark, aber wir wollen selber aktiv sein, Spielideen kreieren und unbedingt punkten.“


Das letzte Spiel bei Viktoria Köln vor einer Woche musste witterungsbedingt abgesagt werden (Nachholtermin ist der 9. März). Der SV Meppen hatte zuvor das Duell gegen die SpVgg Unterhaching mit 3:2 (2:2) gewonnen und sammelte damit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Bei eisigem Wind zeigte das Team von Cheftrainer Torsten Frings ein intensives und leidenschaftliches Spiel. Aktuell steht der SVM auf Tabellenrang 13 (26 Punkte).


Die Mannschaft von Trainer Florian Schnorrenberg liegt derzeit nach 23 Spielen mit 32 Punkten auf dem 10. Rang. Der SVM könnte mit einem Sieg bis auf drei Punkte heranrücken. Die Statistik spricht für den Halleschen FC: Sieben Siege, zwei Remis und null Niederlagen - der HFC ist gegen den SVM bisher noch ungeschlagen. Stürmer Terrence Boyd belegt mit zwölf Toren den zweiten Rang in der Torschützenliste der 3. Liga hinter Sascha Mölders (TSV 1860 München). SVM-Cheftrainer Torsten Frings weiß um die Qualität des Angreifers: „Er ist ein super Stürmer, den wir nicht ins Spiel kommen lassen dürfen. Wir müssen verhindern, dass er gefüttert wird. Er kann den Unterschied ausmachen. Aber wir haben es auch schon gegen Sascha Mölders gut gemacht. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe.“