top of page

Flutlicht, Derby und dabei die Rekordzuschauerzahl der Regionalliga Nord knacken



Flutlicht, Derby und dabei die Rekordzuschauerzahl der Regionalliga Nord knacken - Fußballherz, was willst du mehr?! Die Partie des SV Meppen gegen den VfB Oldenburg am Mittwochabend (19.30 Uhr) elektrisiert die Region weit im Vorfeld. „Unsere Jungs sind heiß und brennen auf das Spiel“, verspricht Co-Trainer Steffen Puttkammer. „Jetzt hoffen wir auf die maximale Unterstützung der Emsländer.“ Also: Macht die Hütte voll! Der SVM braucht euch!

 

„Wir freuen uns unheimlich auf das Derby gegen den VfB Oldenburg. Es war wichtig, dass wir die ersten beiden Spiele gegen Kiel II und Bremer SV erfolgreich gestalten konnten. Damit haben sich unsere Jungs das Highlight mehr als verdient“ erklärt Puttkammer. „Wir hoffen, dass unsere Fans wieder wie der 12. Mann hinter uns stehen. Die Vorfreude ist zu spüren.“

 

Der VfB Oldenburg ist seit neun Spielen ungeschlagen. Nach der Winterpause hat die Mannschaft von Trainer Fuat Kilic eine Partie bestritten - 0:0 bei Kilia Kiel. Bester Torschütze ist Markus Ziereis mit sechs Treffern vor dem Ex-Meppener Max Wegner (fünf Tore). Kamer Krasniqi hat bisher mit sechs Vorlagen die meisten Oldenburger Tore vorbereitet.

 

„Mit Oldenburg erwartet uns eine Mannschaft, die viele Spieler aus dem Drittligajahr noch im Kader hat. Unter Trainer Fuat Kilic hat der VfB einen sehr positiven Weg eingeschlagen und gute Ergebnisse erzielt“, so Meppen Co-Trainer. „Das ist eine absolut abgezockte Truppe, die ins Pressing geht und sehr aktiv mit und ohne Ball ist.“

 

Beim SV Meppen befinden sich Fynn Seidel (Kreuzbandriss), Tobias Mißner (Fußbruch) und Tjark Reinert (Schulter-OP) weiterhin in der Reha. Auch Daniel Haritonov (Knie-OP) und Jonas Fedl (Muskelfaserrisses) fallen aus.

 

Comentarios


bottom of page