Erste Niederlage nach vier Partien


Die Serie ist vorerst unterbrochen. Am heutigenMittwochabend (16.12.2020, 19 Uhr) verlor der SV Meppen nach zuletzt zehn Punkten aus vier Spielen gegen den FSV Zwickau mit 1:2 (0:0).


SVM-Chefcoach Torsten Frings hatte gegenüber dem Rostock-Spiel nur eine Veränderung in der Startelf vorgenommen: Für Marcus Piossek spielte Nicolas Andermatt. Erste gute Gelegenheit für den SVM in der 14. Minute: Yannick Oseé kam gut über die rechte Seite und passte auf René Guder, dessen Schuss aus spitzem Winkel vom Zwickauer Keeper entschärft wurde. In den ersten 15 Minuten hatte unser Team deutlich mehr vom Spiel. Kurzer Jubel in der 21. Minute: Valdet Rama setzte sich an der Strafraumkante klasse durch und sein Schuss landete Zwickauer Kasten. Der Schiedsrichter entschied allerdings in der Szene auf Abseitsposition von Hilal El-Helwe.


Nach einem Hackentrick von Angreifer Ronny König kam der FSV Zwickau in der 27. Minute zur ersten echten Torgelegenheit; doch der Abstauber von Nils Miatke wurde von SVM-Keeper Erik Domaschke gehalten. Bitterer Moment für den SVM in der 29. Minute: Der in den letzten Spielen so starke Valdet Rama musste mit muskulären Problemen das Feld verlassen. Für ihn kam Chris Hemlein in die Partie. Torlos ging es in die Halbzeitpause. Der SVM hatte insgesamt mehr Spielanteile.