Die zwei Gesichter des SV Meppen

Aktualisiert: 21. März


Frauen unterliegen SV Henstedt-Ulzburg


Die Enttäuschung stand Spielerinnen wie Verantwortlichen nach dem Abpfiff ins Gesicht geschrieben. Nach einer ineffizienten Vorstellung und quasi mit dem Schlusspfiff unterlagen die SVM-Frauen am Sonntag dem SV Henstedt-Ulzburg mit 1-2. Der SV Meppen vergab damit auch eine große Chance sich im Tableau weiter abzusetzen.


Meppen war über die Spieldauer zwar das dominierende Team, erinnerte in seiner Ideenlosigkeit und Inkonsequenz aber stark an die zwei Wochen zurückliegende Begegnung gegen den FC Ingolstadt. Dass es hingegen auch anders geht und die Mannschaft in der Lage ist Begegnungen spielerisch wie auch im Ergebnis zu dominieren, zeigte sie am vergangenen Sonntag beim 6-2 in Nürnberg.