Der SV Meppen und seine Fans beziehen Stellung.


Heute vor einem Jahr, am 19. Februar 2020, erschoss ein rechtsradikaler Terrorist in Hanau 10 Menschen – wegen ihres Glaubens, ihrer Hautfarbe und ihrer Wurzeln.


Am 9. Oktober 2019 geschah in Halle ebenfalls ein abscheuliches Verbrechen. Ein Rechtsextremist versuchte mit Waffengewalt in die Synagoge im Paulusviertel einzudringen, um dort versammelte Menschen zu töten. Nachdem ihm dies misslungen war, erschoss er vor dem Gebäude die Passantin Jana Lange und kurz darauf in einem Döner-Imbiss den Gast Kevin Schwarze. Der Anschlag in Halle war der Versuch eines Massenmordes am „Jom Kippur“, dem sogenannten Versöhnungstag, dem höchsten jüdischen Feiertag.


Der SV Meppen steht für ein weltoffenes und vielfältiges Miteinander. Wir verurteilen jede Form von Gewalt, Hass und Hetze, Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und Diskriminierung.

Verein

Teams

Rechtliches

Kontakt

SV Meppen 1912 e.V.

Lathener Str. 15A

49716 Meppen

©2020 SV Meppen 1912 e.V.